STEYR. Hrinkow Advarics souverän am Finaltag der Tour of Bihor – Bellotto (UCI 2.1). Freiberger verteidigt Rang 2 im Gesamtklassement und belegt Rang 2 im Kampf um das Bergtrikot, ex aequo mit Hofer und Hrinkow ...

Bei brütender Hitze machte sich der Tourtross der Tour of Bihor-Bellotto (UCI 2.1) auf die letzte Etappe der diesjährigen Auflage. Schon im Vorfeld deutete alles auf einen Massensprint hin. Die sprintstarken Teams ließen dabei auch nichts anbrennen und so schafften es lediglich 2 Fahrer in die Ausreißergruppe des Tages. Bei perfektem Timing wurden diese gestellt und das Finale eröffnet.

Den letzten Tagessieg holte sich der Tscheche Alois Kankovsky (Elkov-Author Cycling Team), vor Marko Kump (Adria Mobil) und Riccardo Stacchiotti (Giotti Victoria-Palomar). Andreas Hofer belegte einen sehr guten 7. Rang. Ungefährdet konnte Markus Freiberger seinen 2. Rang im Gesamtklassement verteidigen und präsentiert sich knapp 1 Monat vor der Österreich Rundfahrt in Topform. In der Nachwuchswertung fährt Lukas Reckendorfer auf Rang 8. Damit wurde das Team Hrinkow Advarics Cycleang nur vom Kolumbianer Daniel Munoz und dessen Team Androni Giocattoli-Sidermec geschlagen. Diese dominieren die Rundfahrt seit deren bestehen.

Für einige Fahrer steht nun eine kurze Pause auf dem Programm, während der Rest der Mannschaft am 13.6. bei der Oberösterreich Rundfahrt (UCI 2.2) an den Start gehen wird.