STEYR. 2013 wurde im Landes-Krankenhaus Steyr die erste und in Oberösterreich einzige Tagesklinik für Lungenerkrankungen eröffnet. In den vergangenen drei Jahren hat sich die Tagesklinik mit ihrem interdisziplinären Behandlungskonzept zu einer erstklassigen Anlaufstelle ..

bei komplexen pulmologisch-medizinischen Krankheitsbildern in der Region etabliert. Jedes Jahr werden dort etwa 1.200 Patient/- innen behandelt.

Die Vorteile der – an die Abteilung für Lungenheilkunde angeschlossenen – Tagesklinik liegen in der Inanspruchnahme von erstklassigen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten in Kombination mit einer kurzen Spitalsaufenthaltsdauer von meist nur wenigen Stunden. „Gerade auf dem Gebiet der Lungenheilkunde – können wir sehr viele umfangreiche interdisziplinäre Untersuchungen und Therapien auch tagesklinisch anbieten“, so Prim. Dr. Josef Bolitschek, Leiter der Abteilung für Lungenkrankheiten im LKH Steyr und am KH der Elisabethinen Linz, „Voraussetzung dafür ist natürlich ein guter allgemeiner Gesundheitszustand der Patient/-innen.“ Klagen Personen beispielsweise über einen langanhaltenden Husten, so wird dieser mittels Computertomographie oder Lungenspiegelung abgeklärt. Bereits am Abend kehren die Betroffenen wieder in ihr gewohntes Umfeld in den eigenen vier Wänden zurück.

Umfassendes Behandlungsspektrum und hohe Untersuchungsqualität
Ein Umstand, der gerade von Personen aus der Region sehr geschätzt wird. Das medizinische Leistungsspektrum reicht von Allergietestungen über Spiegelungen der Bronchien (Koloskopie) bis hin zur Behandlung von Tumoren der Atemwege und Lungen.Durch die enge und intensive fachübergreifende Zusammenarbeit der Spezialist/-innen, der modern ausgestatteten Bronchoskopie-Einheit und der stetigen Weiterentwicklung von Chemotherapeutika mit geringeren Nebenwirkungen ist es möglich, die meisten Chemotherapien auch tagesklinisch durchzuführen. „Gerade für Chemo-Patienten/-innen der Lungenabteilung bedeutet die tagesklinische Organisationsform in der Region eine wesentliche Entlastung“, berichtet der Experte.

Die pulmologische Tagesklinik des LKH Steyr in Fakten
Jedes Jahr werden in der 9-Betten umfassenden pulmologischen Tagesklinik im LKH Steyr etwa 1.200 Patient/-innen behandelt und 190 Bronchoskopien durchgeführt. Den größten Teil der Behandlungen machen Patient/-innen mit Lungenkarzinomen oder entzündlichen Krankheiten der Atemwege und Lungen aus.

 

Prim. Dr. Josef Bolitschek, Leiter der Abteilung für Lungenkrankheiten im LKH Steyr und am KH der Elisabethinen in Linz: