Maria Hofstätter — Marie Jahoda in Haft | Geschichte Museum Arbeitswelt

maw-header-ot-hofstaetter-nl-600x300
Kategorie
Kunst / Kultur / Konzerte
Datum
2022-03-07 19:30
Veranstaltungsort
Museum Arbeitswelt
Telefon
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Sozialpsychologin Marie Jahoda (1907–2001) saß 1936/37 neun Monate in Haft. Ihr Verbrechen war, als Revolutionäre Sozialistin die Diktatur des Dollfuß-Schuschnigg-Regimes bekämpft zu haben. Bei den Verhören und vor Gericht hielt sich Jahoda strikt an eine Regel der konspirativen Untergrundarbeit: Gib nur zu, was nicht mehr bestritten werden kann, und belaste andere nicht. Auszüge aus den Akten werden von Maria Hofstätter gelesen, die neben ihrer Arbeit am Theater und im Fernsehen (»Braunschlag«) seit mehr als 20 Jahren in Ulrich Seidls sozialkritischen Filmen auftritt. 2014 erhielt sie den Österreichischen Filmpreis als „beste Darstellerin“ für ihre Rolle in »Paradies: Glaube«.


Anmeldung

Um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder T +43 7252 775510 wird gebeten.

Bitte beachten Sie, dass es durch die 2G-Kontrolle zu Verzögerungen an der Kassa kommen kann. Wir empfehlen daher früher vor Ort zu sein.


Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen

Die Veranstaltung findet auf Basis der aktuell gültigen Öffnungsverordnung statt. Die jeweils gültigen Bestimmungen finden Sie auf der HIER.


Mitveranstalter Jahoda-Bauer-Institut
Förderer Stadt Steyr KulturArbeiterkammer OÖ
Sponsoren Atteneder Grafik DesignGRS | Gstöttner Ratzinger Stellnberger Wirtschaftsprüfung SteuerberatungHertl ArchitektenMOORE SKZ Wirtschaftsprüfung SteuerberatungRaiffeisenbank SteyrHotel & Restaurant ChristkindlwirtBMD Systemhaus
Partner KUPF OÖ KulturplattformHunger auf Kunst & KulturEnnsthaler BuchhandlungCafe/Bar Glück Auf

Foto © M. M. Mitrea

Grafik: Atteneder

 
 

Alle Daten

  • 2022-03-07 19:30

JUMI: fix menu for touch devices