23 .11. 2017 um 12:01 Uhr

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Auch heuer findet im Alten- und Pflegeheim Münichholz (APM) wieder ein stimmungsvoller Adventmarkt statt. Am Do, 30. November, werden von 14 bis 19 Uhr selbstgemachte Geschenke und Adventkränze, Schmuck...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Großbauprojekt Ableitungskanal Tabor, das bereits seit fünf Jahren Schritt für Schritt realisiert wird, steht nun der letzte Bauabschnitt bevor. Die Hauptarbeiten sind von Jänner bis Ende Mai nächsten Jahres geplant...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Regionale Unternehmen für den neuen Weg des SK Vorwärts zu begeistern, ist eines der großen Ziele des Wirtschaftsbeirates. Mit Reform Fenster und Türen konnte nun die nächste Partnerschaft ...

Weiterlesen...

Natürliche Haarpflege: Es geht auch ohne Chemie

STEYR. Parabene, Sulfate und Silikone in Kosmetikprodukten sind umstritten. Immer mehr Kosmetikhersteller verzichten deshalb auf diese Inhaltsstoffe. Monika Leitners Friseure mit Herz bieten in Steyr mit Biolage R.A.W. eine natürliche Alternative ...

 

Parabene

Die Konservierungsstoffe hemmen das Wachstum von Bakterien und Pilzen, schützen das Kosmetikprodukt vor Verkeimung und verlängern so seine Haltbarkeit. Sie gelten als Bad Boys der Inhaltsstoffe. Parabene sollen allergen wirken und (Brust-)krebserregend sein. Letzteres wurde noch nicht ausreichend erforscht, allergisch reagieren ca. zwei Prozent der Anwender.

Wer unsicher ist oder sensible Haut hat, sollte auf Parabene lieber verzichten und stattdessen zu zertifizierter Naturkosmetik greifen.

Sulfate

Sulfate sind Salze der Schwefelsäure mit starker, schäumender Reinigungswirkung, die in vielen Shampoos und Badezusätzen vorkommen. Diese "Schaumschläger" unter den Wirkstoffen sind als Fettlöser aktiv. Aber Sulfate, besonders „Sodium Lauryl Sulfat“, trocknen aus. Bereits durch Hitzestyling und Colorationen geschädigtes Haar (plus Kopfhaut) wird durch diese Substanzen zu stark in Mitleidenschaft gezogen. In Duschgels können Sulfate die hauteigene Schutzschicht schwächen und für Irritationen sorgen.

Silikon

Der "Verwandlungskünstler" tritt unter diversen Namen auf, zu erkennen an den Endungen „-cone“ und „-xane“. Silikone bilden einen wasserabweisenden Mantel, der Haut faltenfrei, Haare glänzend und Make-up haltbar macht. In der Kritik stehen Silikone in Haarpflegeprodukten, weil sie das Haar angeblich beschweren. Auch in Cremes können sie problematisch werden: Die Haut kann aufquellen und austrocknen, Pickel entstehen.

Silikone haben keinerlei pflegende Eigenschaften, sind aber für den menschlichen Organismus nicht schädlich. Das Problem: Da sie nicht biologisch abbaubar sind, gelangen Reste ins Grundwasser und belasten die Natur.

 

Es geht auch ohne!

Biolage R.A.W. ist eine natürliche Haarpflegemarke für Menschen, die Wert auf einen nachhaltigeren Lebensstil legen. Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sorgen dafür, dass professionelle Haarpflege, überzeugende Ergebnisse und Naturreinheit keinen Widerspruch darstellen ...

Erfahrungen aus der Natur wurden für Biolage R.A.W. mit wissenschaftlichen Erkenntnissen verbunden. Entstanden ist ein neues Level moderner Haarpflege, das ohne Parabene, Silikone und Sulfate auskommt.

Biolage R.A.W gibt's in Steyr bei den Friseuren mit Herz, Hubergutstr. 14c, Tel.: 07252 / 44150 .

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren