ST. VALENTIN. 31. Jän., 20 Uhr. Robert Schöller, der gebürtige Windpassinger, aus der St. Valentiner Nachbargemeinde Ennsdorf in NÖ, lebt seit Jahrzehnten in Amerika, wo er durch die Qualität seiner Porträts in der Technik der Alten Meister bekannt wurde ...

Mittlerweile genießt der Künstler weltweite Bekanntheit und große Anerkennung. So malte Robert Schöller ein Porträt von George Washington, daszurFeier der Unterzeichnung derVerfassung derVereinigten Staaten in allen Bundeshauptstädten gezeigt wurde. Dazu erschien eine Broschüre in einer Auflage von 100 Millionen Stück, die dieses Porträt von George Washington am Cover präsentiert, und zum Beispiel auch bei der Amtseinführung von Präsident Donald Trump jedem Besucher überreicht wurde.

Das Porträt des Wiener Altbürgermeisters Dr. Michael Häupl wurde 2008 von Robert Schöller gemalt und eine Ausstellung im Wiener Rathaus folgte.

Auffallend imWerk des Künstlers ist stets die Beschäftigung mit dem Licht, das die Mate- rialien und nicht zuletzt die Dargestellten zum Leben erweckt und eine zentrale Rolle ein- nimmt, weshalb das Thema dieser Ausstel- lung „DieMagie desLichts“ ist.Wie derexakt gesetzte Lichtstrahl Details in Szene setzt, so charakterisiert der Künstler seineModellein derArt ihrer Darstellung.

WANN: 31. Jän. 2019, 20 Uhr (Ausstellung bis 31.7.2019)
WO: Geschichtliches Museum der Stadt St. Valentin, 4300 St. Valentin, Hauptplatz 5.