STEYR. Sieben Sprachperformances der Weltliteratur, sechs World-Music-Konzerte, vier Kunstausstellungen und Workshops der Kunstwoche: Das ist die Erfolgsbilanz beim 25. Styraburg Festival für diesen Frühling ...

So wird am Ende der Spielzeit noch ein Konzert von Goethe groovt präsentiert. „Die Experimentalfläche im Schloss Lamberg wird von kulturbegeisterten Menschen immer mehr entdeckt“, so Schreiberhuber, der das Festival als Vereinsobmann und Künstler seit 2007 leitet.

Goethe groovt
Samstag 15.06. 2019 / 20:00 Uhr / Schlossatelier Steyr

Was mit einem Gedicht aus der Feder von Johann Wolfgang Goethe begann, ist zu einem großen musikalischen Projekt des Liedermachers Gebhard Alber gewachsen. Seit rund zwanzig Jahren arbeitet der Sänger und Gitarrist in unterschiedlichen Formationen und hat sich mit seinen „Kinderliedern“ rund um seine erfundene Sagen-Figur Zatsch einen Namen gemacht. Mit seinem popmusikalischen Quartett verleiht er exquisiten Gedichten klassischer Autoren einen stimmungsvollen, musikalischen Rahmen. Nach der dritten Studioarbeit von Goethe groovt interpretiert die Band Gedichte natürlich von Goethe, dann Rilke, Nietzsche und weitere deutschsprachige LyrikerInnen.

Besetzung / Line-up:
Gebhard Alber / Gitarre, Gesang
Manfred Seifriedsberger / Percussion, Querflöte
Stephan Mastnak / E-Bass, Gambe
Mathias Eidenberger / E-Gitarre, Klavier

Karten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos © Michael Mistelbacher
Die Experimentalfläche des Festivals / Wladigerov Brothers / Foto: styraburg