11 .12. 2017 um 04:46 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

GARSTEN. Die Feuerwehren Sand und Garsten standen Samstag Nacht beim Brand einer Saunahütte im Einsatz. Aus bisher unbekannter Ursache brach in der Saunahütte, welche im Garten eines Wohnhauses in Dambach aufgestellt war, ein Brand aus. Die Feuerwehren konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4043 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Wirtschaft & Politik

STEYR. Steyr und Leonding: Gemeinsame Dienstausbildung | Stadtbetriebe sollen Aufstiegshilfe Tabor bauen | Förderung für Flexi-Treff ...

Weiterlesen...

Sport

GARSTEN. Bei Eis auf den Stockbahnen beim Sportheim des SC Real Dambach oder ohne Eis in der Stocksporthalle Garsten. Gespielt wird ein Mannschaftsbewerb „halbolympisch“ (olympisch gezählt / wild geschossen) vom 8. bis 13. Jänner 2018 (Ersatztermin 22. bis 27. Jänner 2018) ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Steyrer Stadterlebnisse im Mai

Genussmeile & Landesmostfest „Ochs und Most“ am Steyrer Stadtplatz von 5. bis 6. Mai 2017 Zum zweiten Mal findet das beliebte Genussfest von 5. bis 6. Mai 2017 in der Steyrer Innenstadt statt, dieses Mal kombiniert mit dem Oberösterreichischen Landesmostfest ...

Unter dem Motto „Ochs und Most“ präsentieren die Partner des Genussland Oberösterreich verschiedenste regionale Spezialitäten und laden die Besucher zum Verkosten und Genießen ein. Beim kulinarischen Genussspaziergang kann man sich vom breiten regionalen Angebot begeistern lassen. Mehr als 40 Produzenten aus Steyr und Umgebung präsentieren ihre Produkte.

Ein Highlight ist mitunter die Ochsenbraterei, in der vom Familienbetrieb Gorfer Natur Gourmet ein ganzes Bio Rind zubereitet wird. Entlang der Moststraße können sich die Gäste durch das fruchtige Sortiment der Mosttraun4tler Mostbauern kosten. Erweitert wird das Angebot durch das 3. Landesmostfest, welches im Rahmen des Genussfestes stattfindet.

Am Markt zu finden sind weiters Spezialitäten vom heimischen Rind und Schwein, Frühsommergemüse, wie grüner Spargel, besonders lang gereifter Bergkäse, kaltgepresste Öle (wie Leinöl) und Knödelvariationen. Österreichischer Whisky und Gin oder Bioedelbrände sind ebenso zu finden wie ein buntes Sortiment an Säften. Für Bierliebhaber gibt es Biere aus oberösterreichischen Brauereien zu Verkosten.

Für Kinder und Jugendliche bietet „Schule am Bauernhof“ wieder ein spannendes Rahmenprogramm. Unterstützt von SchülerInnen der BAKIP werden Kräutersackerl gebastelt und bei einem Milchlehrpfad das "Kuhmelken" oder „Butter shaken“ erprobt. Nationalpark Ranger aus dem Ennstal gestalten ein buntes Programm rund um Wald & Tier. Der Pflanzenfloh- und Tauschmarkt vor der Marienkirche lässt das Herz von Gartenfreunden höher schlagen.

Angeboten werden Jungpflanzen in allen Variationen, von Tomaten bis zu Ablegern von Gartenblumen sowie Produkte aus biologischer Wurmerde und Wurmtee. Jeder der zu viele Pflanzen angebaut hat, kann hier gratis oder gegen eine kleine Spende tauschen und anbieten.

Auch musikalische Genüsse warten auf die Besucher. Regionale Musikgruppen bespielen die Innenstadt an wechselnden Plätzen inmitten des Publikums. Für heitere Stimmung sorgt unter anderem auch die Steyrer Tanzlmusi mit ihren Gstanzln und Landlern.

Markttage: 5. Mai 2017 von 14 bis 20 Uhr
6. Mai 2017 von 10 bis 18 Uhr

„Genuss in Steyr“ wird maßgeblich unterstützt von: Ennskraft Werke AG, Regionalforum Steyr-Kirchdorf, Nature of Innovation, Landwirtschaftskammer Oberösterreich, Stadt Steyr und Genussland Oberösterreich

 

 

Auf den Spuren der Reformation
Steyr hatte in der Reformationszeit eine herausragende Bedeutung – als zweitgrößte Stadt in Österreich, als reiche Handelsstadt sowie als Stadt der Reformation und Bildung. Die spannende Geschichte der Reformation kann in Steyr unmittelbar an den Orten des Geschehens nachempfunden werden. So wird Geschichte anschaulich und lebendig. Zahlreiche Gebäude und Plätze in der Stadt, Denkmäler und andere Stätten erzählen von den großen Ereignissen, die sich hier zugetragen haben und den Menschen, die hier den Aufstieg der Stadt mitgestaltet und den Niedergang erlitten haben. Die Höhen und Tiefen der Geschichte in Toleranz und in Intoleranz werden bewusst, die Spuren der Reformation werden sichtbar, wertvolle Informationen aus der Reformationszeit öffnen neue Perspektiven auf die Geschichte und Gegenwart.

Weitere Termine: 6. Mai 2017 Treffpunkt: 14 Uhr vorm Rathaus, Stadtplatz 27 Dauer: ca. 2 Stunden Preis: € 9,- p. Erwachsenen | € 4,- Kinder 6-14 J. | OÖ Familienkarte: Kinder frei Anmeldung ist bis 12 Uhr am jeweiligen Termin im Tourismusverband Steyr, Tel. 07252/53229 erforderlich! Tourismusverband Steyr am Nationalpark

 

 

Geschmackvolle Geschichte oder eine kulinarische Stadtführung
Mehr als 1000 Jahre Geschichte erzählt die Stadt Steyr. Aber nicht nur die historischen Bauwerke, sondern insbesondere die Menschen, die hier leben und lebten sind ein Teil der Geschichte. Vor allem die mittelalterliche Gesellschaft war nach strengen Regeln organisiert. Zünfte und Kleidung spielte eine große Rolle in der Außenwirkung, aber auch Essen und Trinken waren Statussymbole. Heute noch erinnert manche Redewendung „wie den Löffel abgeben“ oder „jemanden nicht das Wasser reichen“ an diese Zeit. Austria Guide Alexandra Engelbrechtsmüller schlüpft jeden ersten Freitag in die Rolle einer Köchin und begibt sich auf einen Streifzug durch die Steyrer Altstadt:

„Herrentrunk & Kaffeekränzchen“ beinhaltet besondere Orte und besondere Geschichten. Zum Einstieg präsentiert der Wirt vom Schwechaterhof, selbst diplomierter Biersommelier, Bierspezialitäten und Bierbrezn mit Aufstrichen und erzählt aus der bewegten Brauereigeschichte von Steyr. So manche Anekdote rund um Anton Bruckner, der immer wieder Gast im Schwechaterhof war, gibt Alexandra Engelbrechtsmüller zum Besten.

Gut gestärkt geht es durch die Berggasse Richtung Schloss Lamberg, wo der Adel in der Barockzeit bei großen Festen schlemmte und das Essen als Gesamtkunstwerk in vollen Zügen genoss. Obstskulpturen, schöne Tischdekorationen und künstlerisch gestaltete Pasteten als Ehrengeschenke sind nur einige Ingredienzien für das höfische Fest. Mit Tafelsilber und Platzteller wird im Hotel-Restaurant Minichmayr an die höfische Tradition angeknüpft. Im Zuge der Führung wird Braten aufgetischt, der von edlem Wein begleitet wird. Noch ist die kulinarische Reise nicht zu Ende, die führt weiter in den Stadtteil Steyrdorf, der traditionell von Handwerkern bevölkert wurde.

Heute noch gibt es hier vier Bäcker, die diesem Handwerk nachgehen. Die Lebzelterei ist leider heute fast ausgestorben, in Steyr erinnert noch das Lebzelterhaus an dieses alte Handwerk. Heute ist hier ein gemütliches Kaffee untergebracht, wo der Rundgang mit Blechkuchen und Kaffee beschlossen wird.

Termine: 5. Mai, 7. Juli und 1. September 2017 um 18 Uhr Treffpunkt: Rathaus Preis: € 41,- pro Person Anmeldung: Tourismusverband Steyr, 07252/53229-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Für Gruppen jederzeit gegen Voranmeldung: Führung € 140,- / Kulinarische Begleitung ab € 29,-- pro Person (3-Gänge inkl. Getränke) Buchung bei Alexandra Engelbrechtsmüller, 0650/2815858

 

 

„Im Atelier der Natur“ mit Hermann Hirner Kunst in und mit der Natur
Durch das direkte Arbeiten mit natürlichen Mineralien lernen die Teilnehmer die Ressourcen der Umwelt besser kennen. Sie erfahren, woher diese kommen und erleben die Vielfalt von Farben und Formen und entdecken die Schönheit der Natur. Das gemeinsame Gestalten hilft die natürlichen Kreisläufe der Umwelt besser zu verstehen – Kunst in und mit der Natur!

7. Mai 2017 von 13 – 16.30 Uhr Treffpunkt: Wehrgrabengasse 22 (Bushaltestelle bei Volksschule) Preis: Erwachsene € 10,- / Kinder € 5,- (bis 14 Jahre) Information und Anmeldung unter www.naturschauspiel.at

 

Foto © Leutner

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren