24 .10. 2017 um 02:19 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

ENNSDORF. Unbekannte Täter brachen in der Zeit von 18. Oktober 2017, 23.30 Uhr, bis 19. Oktober 2017, 07.00 Uhr, zwei Container, die als Reifenlager dienten, auf einem Firmenareal in Ennsdorf auf ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3580 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Wirtschaft & Politik

STEYR. Wie sich die Arbeitswelt und auch die digitale Welt in den letzten zwei Jahrzehnten verändert haben, wird beim Smart Innovation Steyr Stammtisch 4.0 bei BMD Systemhaus am 16. Oktober deutlich ...

Weiterlesen...

Sport

BERLIN/STEYR. Vergangenes Wochenende, von 19. bis 22. Oktober, fand die Bahn Europameisterschaft in Berlin statt. Die beiden Europameister Andreas Graf und Andreas Müller standen dabei ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Steyrer Stadterlebnisse im Oktober

STEYR. Die „ORF - Lange Nacht der Museen“ verspricht am 7. Oktober ab 18 Uhr wieder spannende und abwechslungsreiche Stunden in verschiedenen Steyrer Museen. Das Angebot ist breit gefächert ...

und bietet für jeden Geschmack das Richtige.

Nostalgiker schwelgen im Weihnachtsmuseum in opulentem Christbaumschmuck. Rund 14.000 Stück umfasst die Sammlung von Elfriede Kreuzberger im ehemaligen Bürgerspital, die nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt. Als besonderer Gast erwartet das Steyrer Christkindl ab 21 Uhr die Besucher des Museums um bereits erste Weihnachtswünsche entgegen zu nehmen.

Eine weitere Besonderheit ist die Erlebnisbahn, die heuer erstmals anlässlich der „Langen Nacht der Museen“ in Betrieb ist: ein Wunderwerk der Technik, die im selben Haus auf Schienen über drei Etagen fährt. Gut festgeschnallt, geht es in Schienengondeln bis in die Engelwerkstatt im Dachgeschoß, wo hunderte Engel malen, backen, basteln,…

Schon von außen zeugt der doppelgiebelige Renaissancebau des Innerbergerstadels am Grünmarkt vom Wohlstand der Steyrer Bürger und Händler des 17. Jahrhunderts. Im darin untergebrachten Museum der Stadt Steyr findet man zahlreiche Exponate, die diesen Reichtum begründet haben, sei es die Petermandl‘sche Messersammlung, der gewaltige Sensenhammer oder die Waffen aus der Produktion des Industriellen Josef Werndl. Tipp – heuer zu sehen die Sonderausstellung „Reformation 1517 und heute?“ anlässlich des 500 Jahre Reformationsjubiläums.

Nur einen Katzensprung über den Stadtplatz und die Steyr, aber einen gewaltigen Zeitsprung weiter, findet man sich im Museum Arbeitswelt im Wehrgraben, einem revitalisierten Fabrikgebäude der frühindustriellen Ära, wieder. Zurzeit stehen die Sonderschau „SUPERSOZIAL!? Vom Armutszeugnis bis zur Mindestsicherung“ und die Mitmach-Ausstellung „Willkommen@HotelGlobal“ im Mittelpunkt des Museums. Gleich daneben befindet sich der „Stollen der Erinnerung“, im ehemaligen Luftschutzbunker unterhalb des Schloss Lamberg zeigt die Ausstellung das zerstörerische Zusammenspiel zwischen nationalsozialistischer Eroberungspolitik, Rüstungsindustrie, Zwangsarbeit und KZ-Haft in Steyr.

Als besonderes Zuckerl begleiten an diesem Abend die Steyrer NachtwächterInnen ab 20 Uhr in ihren historischen Kostümen die Besucher auf ihrer Tour von Museum zu Museum und bieten - quasi im Vorbeigehen - noch eine Extraportion Kunst und Geschichte.

Samstag, 7. Oktober 2017 von 18.00 – 01.00 Uhr
Eintrittspreis € 6,00 p. P. (gilt für alle Museen), Kinder unter 12 Jahren kostenlos

Geschmackvolle Geschichte bei „Kulturgenuss am Zusammenfluss“

Mehr als 1000 Jahre Geschichte erzählt die Stadt Steyr. Aber nicht nur die historischen Bauwerke, sondern insbesondere die Menschen, die hier leben und lebten sind ein Teil der Geschichte. Vor allem die mittelalterliche Gesellschaft war nach strengen Regeln organisiert. Zünfte und Kleidung spielte eine große Rolle in der Außenwirkung, aber auch Essen und Trinken waren Statussymbole. Heute noch erinnert manche Redewendung „wie den Löffel abgeben“ oder „jemanden nicht das Wasser reichen“ an diese Zeit.

Austria Guide Alexandra Engelbrechtsmüller schlüpft jeden ersten Freitag in die Rolle einer Köchin und begibt sich auf einen Streifzug durch die Steyrer Altstadt: Bei „Kulturgenuss am Zusammenfluss“ ist die erste Station der Hof des Stalzerhauses, wo einst Franz Schubert weilte. Als kulinarischen Einstieg werden typisch oberösterreichische Häppchen mit Mostsekt kredenzt. Der Spaziergang führt über den malerischen Stadtplatz zum Schloss Lamberg und weiter in den Wehrgraben zum Museum Arbeitswelt. Im Arbeiterwirtshaus „Goldener Pflug“ wartet als nächste Stärkung eine Gemüsesuppe, die im Mittelalter oft das einzige Gericht war, das am täglichen Speiseplan stand. Entlang der Seitenarme des Steyrflusses über die berüchtigte Badgasse und vorbei am Bürgerspital gelangt man zum Zusammenfluss von Enns und Steyr. Eine kleine Lehmhöhle, die höchstwahrscheinlich seit der Gründung des Jesuitenklosters den unterirdischen Zugang vom Fluss zum Kloster sicherte, ist die letzte kulinarische Station der Führung. Stilgerecht und passend zum malerischen Ort am Ennsfluss, gibt es gegrillten Fisch, zubereitet vom Chefkoch des Hotel Christkindlwirt.

Termine: 6. Oktober 2017 um 18 Uhr
Preis: € 41,- pro Person
Anmeldung: Tourismusverband Steyr, 07252/53229-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Gaumenfreuden in der Steyrer Au“ mit Elisabeth Nußbaumer: Wildkräuter in der Unterhimmler Au entdecken und verarbeiten

Beim Streifzug durch die Steyrer Au lernen die Teilnehmer ihre Besonderheiten und jahreszeitliche Vielfalt kennen. Anschließend werden die kulinarischen Freuden der Natur in den Mittelpunkt gestellt. Gesucht wird nach Essbarem, feine Wildkräuterüberraschungen werden aus dem Picknickkorb vernascht und Waldaromen werden in einem „Likör on tour“ eingefangen. Im Kaffeehaus geht’s abschließend ans Selbermachen besonderer Köstlichkeiten für zu Hause. Viele praxiserprobte Anregungen und Wildkräuterrezepte machen Lust darauf, auch daheim so einiges zu verarbeiten.

7. Oktober 2017 von 9 – 13 Uhr
Treffpunkt: Drahtzieherstraße (nach der Schwarzen Brücke befindet sich ein großer Parkplatz auf der linken Seite)
Preis: Erwachsene € 22,- / Kinder € 14,- (bis 14 Jahre)
Information und Anmeldung unter www.naturschauspiel.at

Der Pionier von Steyr

Verfolgen Sie bei diesem Rundgang den Aufstieg Steyrs vom Handwerk zur Industrie unter Josef Werndl. Grundlage dafür war eine bahnbrechende Erfindung. Ein weiteres Thema ist die Entwicklung der Arbeitswelt in Zeiten der Globalisierung am Wirtschaftsstandort Steyr.

Anmeldung ist bis 12 Uhr am jeweiligen Termin im Tourismusverband Steyr (Tel: 07252/53229) erforderlich!
Termin: Samstag, 7. Oktober 2017 um 14 Uhr
Treffpunkt: vorm Rathaus, Stadtplatz 27
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis: € 9,- p. Erwachsenen | € 4,- Kinder 6-14 J. | OÖ Familienkarte: Kinder frei


Die Erlebnisbahn im Weihnachtsmuseum fährt heuer bei der Langen Nacht der Museen.


Alten Weihnachtsschmuck bestaunen und neuen kaufen kann man im Steyrer Weihnachtsmuseum.


Der Besuch des Weihnachsmuseums steht auf dem Programm der Langen Nacht der Museen.   Foto: (c) Atteneder


Austrian Guide Alexandra Engelbrechtsmüller führt als Köchin verkleidet durch die Stadt.


Gaumenfreuden in der Steyrer Au. Foto: (c) Hans Kogler


Essbare Kräuter kann man in der Steyrer Au entdecken.     Foto: (c) naturschauspiel.at


Das Werndl-Denkmal besuchen die Teilnehmer des Rundgangs "Der Pionier von Steyr".      Foto: (c) M. Spannring

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren