19 .06. 2018 um 21:40 Uhr

Immobilien-Tipp

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

ASCHACH. Die Aschacher Zillenfahrerinen Karin Freistetter und Doris Maria Gregor erkämpften dreifachen Landessieg in Oberösterreich. Die Freiwillige Feuerwehr Aschach hat auf den ersten Blick mit dem Wasserdienst wenig gemein...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4144 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Fitness-Tipp

Auto-Tipp

Personal-Tipp

Wirtschaft & Politik

ADLWANG. Dass Sonne nicht nur Licht und Wärme spendet, sondern auch Strom für den regsamen Betrieb des Kindergartens liefert, das wissen die Kinder in Adlwang ganz genau ...

Weiterlesen...

Sport

GARSTEN. Auch der 6. Eisenwurzen Triathlon in Garsten erstrahlte am 17.06.18 wieder in kaiserlichem Gelb. Bei perfektem Triathlon-Wetter wurden die AthletInnen in Startwellen ins Wasser gelassen. Nach 500 m Schwimmen ging es auf den leicht welligen 2x zu ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

51 Tage mit dem Rad durch Österreich - ohne Geld!

KÄRNTEN/STEYR. Unter dem Motto Typ-Rad-Tat startet der 23-jährige Kärntner Philipp Hampel ein außergewöhnliches Sozialprojekt. Mit dem Fahrrad und ohne einen Cent in der Tasche geht's 51 Tage lang quer durch Österreich. Zwischen dem 14. und 16. Juni radelt er durch Steyr ...

Der junge Philipp Hampel aus Kärnten hat eine klare Vision: Eine Welt in der jeder erkennt, dass man auf irgendeine Art und Weise – möge es eine noch so kleine Geste sein – seinen Mitmenschen helfen kann. Überzeugt davon durchradelt er in 51 Tagen und ohne einen Cent in der Tasche durch einen Großteil Österreichs und will dabei so viele Menschen wie möglich dazu animieren, das Projekt und ihn auf dem Weg zu unterstützen; beispielsweise durch eine Essens- oder Übernachtungsmöglichkeit.

"Durch diese Sozialaktion will ich zeigen wie einfach aber vor allem schön es sein kann seinen Mitmenschen zu helfen", so Philipp. "Das Ganze beruht natürlich auf Gegenseitigkeit und auch ich freue mich beim Abwaschen, Rasenmähen oder Stall ausmisten mitzuhelfen!". Das Ziel des Projekts ist es, Bewusstsein zu fördern und einander zu guten Taten zu inspirieren.

Auf die Frage hin, was ihn denn zu so einem Projekt bewegt, meint Philipp, dass er in den letzten Jahren die Möglichkeit hatte verschiedenste Länder zu bereisen und dabei wundervolle Menschen und Kulturen kennenzulernen. Dabei hatte er gesehen, in welch schwierigen wirtschaftlichen als auch sozialen Situationen sich ein Großteil der Weltbevölkerung befindet und wie wichtig es ist, nicht wegzusehen, sondern bewusst zu versuchen zu helfen.

"Als Gesellschaft muss man zusammenhalten", fügt er hinzu. Deshalb hat er sich dazu entschlossen, sich mit dem Fahrrad in seinem eigenen Land auf den Weg zu machen. Dabei will er zeigen, wie einfach, aber vor allem schön es sein kann einander - egal ob Fremder oder Freund - zu helfen. „Am Ende des Tages ist ein Fremder auch nur ein Freund, den man noch nicht kennengelernt hat“, betont Philipp.

Wie kann man das Projekt unterstützen?
Auf verschiedenste Arten und Weisen, z.B. mit einem Schlafplatz – auch wenn es einige Kilometer abseits der Route ist – oder mit einer warmen Mahlzeit oder Jause. Man kann auch einfach ein paar Kilometer selbst mitradeln.

Womit man auf jeden Fall schon jetzt gleich das Projekt unterstützen kann, ist ein "Gefällt mir" auf der facebook Projektseite „Typ Rad Tat“. Dort kann man es auch teilen und all seinen Freunden, Bekannten und Verwandten davon erzählen. Nur so können wir gemeinsam so viele Leute wie möglich damit erreichen.

"Ein großes Dankeschön an dieser Stelle gilt natürlich den vielen Freunden die mir bei der Planung geholfen haben, als auch der Gemeinde Velden, die mich mit einer schlechtwetterresistenten Ausrüstung unterstützt hat".

Facebook: Typ Rad Tat
Instagram: Typ Rad Tat
Snapchat: Typ Rad Tat
SMS & Whatsapp: +43 676 5665591
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Route und Terminplan:
11. Mai bis 1. Juli 2018. Distanz: 1.261 Kilometer, 11.925 Höhenmeter

St.Egyden/Velden - Völkermarkt - Lavanttal - Bruck an der Mur - Graz - Bad Radkersburg - Fürstenfeld - Wiener Neustadt - Eisenstadt - Wien - Krems - Enns - Flachauwinkl - Grossglockner - Lienz - St.Egyden/Velden.

  • 11.-13. Mai: Ferlach/Klagenfurt/Völkermarkt/Lavamünd (Kärnten)
  • 14.-16. Mai: Lavanttaler Gegend (Kärnten)
  • 17.-19. Mai: Judenburg/Zeltweg/Knittelfeld/Leoben (Steiermark)
  • 20.-22. Mai: Bruck an der Mur/Frohnleiten/Gratkorn/Graz (Steiermark)
  • 23.-25. Mai: Spielfeld/Straß/Bad Radkersburg/Feldbach (Steiermark)
  • 26.-28. Mai: Fürstenfeld/Hartberg/Pinkafeld (Steiermark/Burgenland)
  • 29.-31. Mai: Aspang Markt/Neunkirchen/Wiener Neustadt (Niederösterreich)
  • 01.-03. Juni: Eisenstadt/Neusiedlersee (Burgenland)
  • 04.-06. Juni: Baden bei Wien/Wien (Niederösterreich/Wien)
  • 07.-09. Juni: Klosterneuburg/Tulln/Krems (Niederösterreich)
  • 10.-13. Juni: Melk/Ybbs/Amstetten/Enns (Niederösterreich/Oberösterreich)
  • 14.-16. Juni: Dietach/Steyr/Liezen (Oberösterreich/Steiermark)
  • 17.-19. Juni: Stainach/Irdning/Schladming/Altenmarkt im Pongau (Steiermark/Salzburg)
  • 20.-23. Juni: St.Johann im Pongau/Zell a See (Salzburg)
  • 24.-27. Juni: Großglockner Hochalpenstrasse/Lienz (Kärnten/Osttirol)
  • 28.-30. Juni: Greifenburg/Spittal/Villach (Kärnten)

 Fotos © Philipp Hampel

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren