23 .04. 2017 um 17:43 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

STEYR/HAID. Mit einer Geschwindigkeit von 246 km/h waren am 22. April 2017 zwei Autofahrer mit ihrem Pkw auf der Autobahn A 1 in Fahrtrichtung Wien unterwegs. Die beiden Raser aus Steyr, im Alter von 24 und 28 Jahren ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4622 Gäste und keine Mitglieder online

Immobilien-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Kultur & Society

STEINBACH. Die Landjugend Grünburg-Steinbach veranstaltet am Sonntag, 7. Mai 2017, beim ehemaligen Gasthaus Riegler Seff in Steinbach/Steyr den diesjährigen Landjugend- Bezirksforstwettbewerb der Bezirke Kirchdorf/Krems und Steyr-Land ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Als Festredner ist bei der diesjährigen Maifeier der EU-Abgeordnete und Univ.-Prof. Dr. Josef „Joe“ Weidenholzer zu Gast. Joe Weidenholzers Kernsatz: „Die Botschaft zum 1.Mai lautet: Geld arbeitet nicht! Es sind die Menschen, ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR/ST. ULRICH. Mit einem 2:2 (1:1) im Derby gegen den ASV Bewegung konnte der USV St. Ulrich die Tabellenführung in der Bezirksliga Ost vorerst behaupten. Dabei lag der USV bis wenige Sekunden vor Schluss in Führung ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

LESERBRIEF: HAK Steyr goes Redmond

STEYR/REDMOND. Ende April bot sich mir (Kurt Söser, Anm. Red.) eine einmalige Gelegenheit: im Rahmen des Microsoft Innovative Educator Programms wurde ich in die Microsoft Zentrale nach Redmond/Washington (USA) eingeladen, um dort beim "Worldwide Educator Exchange" mit 250 Lehrern und Lehrerinnen aus 87 Ländern Ideen auszutauschen ...

Die 4-tägige Veranstaltung fand auf dem riesigen Microsoft Campus statt - eine Stadt für sich mit eigenen Shuttle-Bussen - wo sich mir Einblicke in eines der modernsten Unternehmen weltweit boten. In allen Belangen war diese perfekt organisierte Veranstaltung ein Erlebnis, das eindeutig zeigte, wie sehr das Bildungswesen Microsoft am Herz liegt.

Als einer von nur 15 "Microsoft Fellows" weltweit konnte ich auch mit den Programm Managern von Office Mix, Sway und OneNote sprechen und diesen Feedback aus Sicht eines Lehrers geben. Diese modernen Tools revolutionieren gerade Bildung und Schulen in aller Welt. Die Menschen bei Microsoft sind sehr an unserer Arbeit als Lehrer interessiert, um zu verstehen, wie sie uns unterstützen können und welche Features wir in der Klasse für einen modernen Unterricht brauchen. Die tiefe Überzeugung, dass Bildung eins der wichtigsten Dinge in unsere Gesellschaft ist, spürt man beim persönlichen Gespräch mit den jeweiligen Programm-Managern sehr intensiv und so ist es kaum verwunderlich, dass die Werkzeuge für eine zukunftsorientierte Bildung, wie Office oder Skype von Microsoft kostenlos (!) zur Verfügung gestellt werden.

Weiters durfte ich das "Microsoft future lab" besuchen und dort konnte ich einen Einblick in eine nahezu Science-Fiction anmutende Zukunft erhalten. Vieles davon wird in den nächsten Jahren in den Alltag Einzug halten und auch in der täglichen Arbeit in der Klasse eine Bereicherung darstellen.

Der größte Benefit der Veranstaltung lag aber ganz klar im Treffen und Austausch mit den Kollegen aus aller Welt. 250 der innovativsten Lehrer und Lehrerinnen aus allen möglichen Kulturen kamen hier zusammen, viele davon kannte ich schon von den sozialen Netzwerken, aber erst ein face-to-face Treffen ermöglicht einen unglaublich intensiven Gedankenaustausch. So wurden zum Beispiel Pläne für eine Hilfsprojekt im afrikanischen Kakuma-Flüchtlingslager geschmiedet oder Erfahrungen aus Onenote-Projekten ausgetauscht. Besonders die Einblicke in die Klassenzimmer als aller Welt waren für mich sehr jedoch sehr inspirierend und zeigten, dass wir uns als HAK Steyr am Beginn einer großen Reise befinden.

Als Microsoft Showcase Schule kann die HAK Steyr natürlich auch auf das Wissen und die Erfahrungen anderen Schulen zurückgreifen und bei der Einführung der Tablet-Klasse im Herbst ist dies von großem Vorteil, da uns andere Ländern diesbezüglich doch voraus sind und ihre Erfahrungen gerne mit uns teilen.

Abschließend muss ich festhalten, dass Microsoft eigentlich kein "Tech"-Unternehmen, sondern ein "Teach"-Unternehmen ist. Es ist unglaublich, wie viel Begeisterung, Energie (und auch Geld) Microsoft für uns Lehrer und Lehrerinnen aufbringt, um uns bei unsere täglichen Arbeit zu unterstützen. Das geht weit über das bloße Zur-Verfügung-stellen von Microsoft Produkten hinaus. Hier werden mithilfe eine professionellen Netzwerkes best practice Beispiele und kostenlose Lehrerfortbildungen angeboten und der Austausch innerhalb der Community gefördert. (www.pil-network.com)

Wie wichtig dem Redmonder Unternehmen die Bildung ist, kann man nicht zuletzt auch daran messen, dass sich der neue CEO von Microsoft (Satya Nadella) extra Zeit genommen hat, um den Lehrern Rede und Antwort zu stehen!

Mehr von meiner Reise findet man auf meinem persönlichem Blog unter www.kurtsoeser.at .

Der Inhalt dieses Leserbriefes wurde von der Redaktion nicht auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Redaktion dar. Für Rückfragen stehen wir per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren