STEYR. Einen Pfefferspray mussten Polizeibeamte in der Nacht vom 9. auf den 10. Feb. gegen einen aggressiven, 32-jährigen Türken aus Steyr einsetzen, um diesen festnehmen zu können. Um 4:40 Uhr wurden die Beamten zum Steyrer Stadtplatz gerufen ...

da es dort angeblich zu einer Messerattacke gekommen war. Dort eingetroffen, erwartete die Beamten im Beriech des Taxistandplatzes eine Menschenmenge, die ihnen gleich mehrmals und eindringlich zurief, dass der Täter mit einem Messer bewaffnet sein und eine Tarnjacke tragen soll. Im Zuge der Fahndung trfen die Polizisten dann einen Mann auf den die Beschreibung passte in der Pfarrgasse sitzend an.

Nachdem der Verdächtige der Aufforderung, das Messer herauszugeben nicht nachkam, stattdessen aufsprang, die Beamten anschrie und in drohender und aggressiver Haltung auf sie zuging, setzte ein Polizist seinen Pfefferspray ein. Daraufhin konnte der 32-Jährige festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Steyr eingeliefert werden.

Verletzt wurde bei der Festnahme und der zuvor angezeigten Attacke niemand. Laut Angaben der Zeugen attackierte der 32-Jährige, der das Messer auf der Flucht verloren hatte, den Mann völlig grundlos.