KIRCHDORF. Ein 27-jähriger Beschäftigungsloser aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems wurde Anfang des Jahres 2019 vorzeitig aus der Strafhaft, zur Absolvierung einer Langzeit – Drogenentzugstherapie, entlassen. Anfang Mai 2019 brach der 27-Jährige die Therapie ab ...

und bereits nach wenigen Tagen begab er sich wieder in ein Substitutionsprogramm, führte aber gleichzeitig einen massiven Drogen-Beikonsum durch. In den Abendstunden des 4. Juni 2019 hielt er sich in einem offensichtlich durch Drogen beeinträchtigten Zustand in einem Lokal in Kirchdorf auf, belästigte und provozierte dort die anwesenden Gäste, wobei er ein Mädchen massiv beschimpfte und bedrohte.

Einen Streit hatte der Verdächtige auch mit einem Burschen, der ihm nach einer verbalen Auseinandersetzung einen Faustschlag ins Gesicht versetzte, sodass der 27-Jährige unbestimmten Grades verletzt wurde. Daraufhin verließ er das Lokal. Am Heimweg drang der 27-Jährige in einen vor einem Mehrparteienhaus versperrt abgestellten Pkw ein. Durch die Geräusche wurde eine 55-jährige Hausbewohnerin wach, sie ging zum Auto, versperrte dem Verdächtigen, der auf dem Beifahrersitz saß, den Weg und schrie lautstark um Hilfe. Der 27-Jährige stieß die Frau beiseite, sodass sie stürzte und sich verletzte. Daraufhin flüchtete der Mann. Eine Nachbarin, die mittlerweile wach geworden war, alarmierte die Polizei.

Am 5. Juni 2019 um 1 Uhr rief eine 58-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems am Notruf die Polizei an und teilte mit, dass der 27-Jährige vor ihrem Haus randaliere. Mehrere Polizeistreifen fuhren sofort zum Tatort, wo sie den Verdächtigen antrafen. Dieser verhielt sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv, beschimpfte und bespuckte sie. Auch nach der Festnahme setzte der Mann sein aggressives Verhalten fort, bedrohte sie und verletzte einen Beamten durch einen heftigen Kopfstoß schwer. Während der Fahrt zur Polizeiinspektion setzte der 27-Jährige sein aggressives Verhalten, seine wüsten Beschimpfungen und Drohungen gegenüber den Polizeibeamten fort.

Bei der Durchsuchung der Wohnräumlichkeiten des Verdächtigen wurde eine Mappe mit einer Betriebsanleitung für einen Pkw und drei Reisepässe einer Familie gefunden und sichergestellt. Über Auftrag der Staatsanwaltschaft Steyr wurde der 27-Jährige in die Justizanstalt Garsten eingeliefert.