SCHIEDLBERG. Am 4. Juli gegen 19:30 wurde die FF Schiedlberg zum Brand eines landwirtschaftlichen Anhängers sowie des angrenzenden Feldes alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Anhänger bereits um Vollbrand ...

Aufgrund der sich ergebenden Schadenslage und der örtlichen Gegebenheiten wurden vier der Nachbarfeuerwehren alarmiert und ein Pendelverkehr mit den Tanklöschfahrzeugen eingerichtet. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz und Schaummittel konnte der Brand des Anhängers rasch eingedämmt werden. Ebenso konnte durch den raschen und umfassenden Einsatz von Löschwasser mit Netzmittel eine Ausbreitung des Flächenbrandes verhindert werden. Die fünf im Einsatz befindlichen Atemschutztrupps, mussten anschließend das glosende Brandgut vereinzeln und ablöschen.

Im Einsatz waren die FF Schiedlberg, Weichstetten, Neukematen, Losensteinleiten und das Atemschutzfahrzeug der FF Steyr mit Feuerwehrmännern.