WOLFERN/DIETACH. Ein 16-Jähriger, ein 14-Jähriger, beide Österreicher, und ein 12-jähriger rumänischer Staatsangehöriger - alle Bewohner einer Sozialpädagogischen Betreuungseinrichtung im Bezirk Steyr Land - schlichen sich am 19. August gegen 1:30 Uhr durch ein Fenster aus Ihrer Wohngruppe ...

Die Burschen hatten vorher den Entschluss gefasst, im Bereich Stadlkirchen und Dietach unversperrte Häuser und Fahrzeuge nach brauchbarem Diebsgut zu durchsuchen. Gegen 2 Uhr fanden sie bei einem Einfamilienhaus in Dietach einen unversperrten Pkw vor. Im Fahrzeug fanden sie den Schlüssel zum Wohnhaus, mit dem sie sogleich die Haustüre aufsperrten. Dort durchsuchten der 16-Jährige und der 12-Jährige mehrere Räumlichkeiten und stahlen aus einer Geldbörse Bargeld.

Der 14-Jährige stand währenddessen Schmiere. Die beiden im Haus gelangten sogar ins Schlafzimmer, indem die 59-jährige kranke Hausbesitzerin schlief. Nachdem sie keine weiteren Wertgegenstände im Haus vorfinden konnten, verließen die beiden Täter das Haus wieder über die Eingangstüre. Sie versperrten diese und legten den Schlüssel zurück in das Fahrzeug. Bei umfangreichen Ermittlungen konnten die Beamten der Polizeiinspektion Wolfern schließlich die drei Burschen als Verdächtige ausforschen.

Bei ihren Einvernahmen zeigten sie sich umfassend geständig. Ein Großteil der Beute konnte von den Beamten bei der Durchsuchung der Zimmer der Burschen sichergestellt werden.