DIETACH. Die Feuerwehr Dietach wurde in der Nacht vom 18. auf den 19. Oktober gegen 2:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B309 alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und 15 Mann zur Unfallstelle aus ...

Der Einsatzleiter stellte beim Eintreffen fest, dass ein Fahrzeug ins Schleudern und in der Folge zuerst rechts und dann links von der Fahrbahn abgekommen war. Dabei wurden mehrere Verkehrsleiteinrichtungen aus der Verankerung gerissen. Das Fahrzeug blieb schwer beschädigt im Straßengraben liegen. Der oder die Fahrzeuginsassen waren beim Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr am Unfallort, nach Informationen der Polizei wurde jedoch eine Person verletzt ins LKH Steyr eingeliefert. Die genaue Unfallursache ist derzeit noch unbekannt.

Nach Binden des ausgelaufenen Motoröles und Reinigung der Fahrbahn konnte die Feuerwehr nach rund einer Stunde wieder einrücken.