ASCHACH. Auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Aschach ist der Übungsbetrieb aufgrund der Corona-Krise und den damit einhergehenden Beschränkungen eingestellt. Ausgenommen davon ist wieder einmal die Feuerwehrjugend, ...

die sich am 20. März zur gewohnten Zeit traf. Allerdings dieses Mal nicht im Feuerwehrhaus, sondern im Internet.

Nachdem erste Schwierigkeiten mit der Kommunikation überwunden waren, konnten die Jugendlichen virtuell Gerätekunde üben. Dabei wurde ein Gerät aus den Feuerwehrfahrzeugen vorgegeben und wer als erstes seinen Namen in das Mikrofon rief, durfte die Lagerung im Fahrzeug beschreiben. Kontrolliert wurde die Richtigkeit der Lösung mit Hilfe der Fotos unserer Fahrzeuge auf der Homepage. Wenn die Lösung korrekt war, durfte der Gewinner das nächste Gerät vorgeben.

Nach einer Stunde Übung mit elf Jugendlichen, vereinbarten die Jugendbetreuer mit den Jugendlichen für nächsten Freitag (27.3.) gleich wieder eine virtuelle Übung.