GARSTEN/ALLHAMING/STEYR. Ein 54-Jähriger aus Garsten fuhr am 4. Juli 2017 um 7:58 Uhr mit einem Pkw auf der Marchtrenker-Landesstraße (L534) im Gemeindegebiet von Allhaming Richtung Weißkirchen/Traun ...

Hinter ihm fuhr ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Deutschlandsberg mit einem Klein-Lkw und dahinter eine 41-Jährige aus Sierning mit ihrem Pkw. Der 54-Jährige bremste seinen Pkw stark ab und bog nach links in die Gemeindestraße "Untere Dorfstraße" ab. Der 37-Jährige konnte durch eine Vollbremsung gerade noch hinter dem Pkw anhalten.

Die 41-Jährige leitete ebenfalls eine Vollbremsung ein, fuhr aber auf den vor ihr bereits stillstehenden Klein-Lkw auf. Der 54-Jährige hielt seinen Pkw am ca. 100 Meter entfernten Pendlerparkplatz Allhaming an und ging zur Unfallstelle zurück. Dort sah er sich kurz um, ging zu seinem Pkw zurück und verließ, ohne seine Daten bekannt zu geben, die Unfallstelle.

Ein 41-jähriger Angestellter aus Steyr, welcher am Pendlerparkplatz aufhältig war, wurde Zeuge des Unfalles und notierte sich das Kennzeichen des fahrerflüchtigen Pkw. Während der durch die PI Neuhofen/Krems durchgeführten Unfallaufnahme kam der 54-Jährige um 8:32 Uhr wieder an die Unfallstelle zurück. Ein beim 37-Jährigen durchgführter Alkotest verlief mit 0,94 Promille positiv. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. In weiterer Folge wurde während der Aktbearbeitung auf der PI Neuhofen/Krems festgestellt, dass sich der 54-Jährige mit einem ungültigen Führerschein ausgewiesen hatte und im Besitz von mindestens zwei Führerscheinen der BH Steyr-Land ist.

Die beiden Lenker werden der Bezirkshuptmannschaft Linz-Land wegen Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht.