SCHWAMING. Am Montag (11. Jän.) wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwaming zu einem speziellen Einsatz in den Wögererweg alarmiert. Nachdem der geliebte Kater „Rio“ bereits den ganzen Tag abgängig war, machten sich die besorgten Katzenbesitzer auf die Suche nach ihm ...

Dabei haben sie lautes Katzengeschrei aus der Kanalisation wahrgenommen. Versuche, das Tier mit Katzenfutter und gutem Zureden zu locken, scheiterten. Dadurch entschieden sie sich gegen 21:30 Uhr die Feuerwehr zu rufen. Nach dem Eintreffen am Einsatzort war schnell klar, dass der Kater offensichtlich in einem schmalen Abwasserrohr gefangen war.

Die Einsatzstelle wurde von den Einsatzkräften großzügig ausgeleuchtet. Um den möglichst genauen Standort des Katers zu bestimmen, wurden umliegende Kanaldeckel geöffnet. Dabei dürfte sich das Tier so erschrocken haben, dass ein Rückweg ohne fremde Hilfe möglich war. Der Kater verlies die Kanalisation und „flüchtete“ in den angrenzenden Wald. Seine Besitzerin konnte den geliebten Stubentieger „Rio“ kurz darauf wieder unversehrt nach Hause bringen.

Die Kameraden der Feuerwehr Schwaming konnten den Einsatz nach rund 1,5 Stunden wieder beenden.