STEYR. Nach knapp zwei Jahren der Einschränkungen und Absagen konnten die Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges 1 (Innere Stadt) der Freiwilligen Feuerwehr Steyr, endlich die Leistungsprüfung um das heiß ersehnte Branddienstleistungsabzeichen der Stufe Bronze durchführen ...

14 Florianis traten am Sonntag, den 17. Oktober an, um ihre Schlagkraft sowie ihr Wissen dem Bewerterteam, angeführt von Brandrat Ari Hahn, zu beweisen.

Das Branddienstleistungsabzeichen umfasst zusätzlich zu einem Löschangriff, der von einer offenen Wasserentnahmestelle (etwa eine Zisterne oder ein Bach) weg vorgenommen wird, auch Fragen zur Gerätekunde. Das abzuarbeitende Szenario wird unmittelbar vor dem Angriff vom Gruppenkommandanten ausgelost.

Natürlich wurde vor, während und nach der Leistungsprüfung auf die aktuell angeordneten Schutzmaßnamen rund um Covid-19 geachtet.

Das Zugskommando des Löschzug 1 und das Bezirksfeuerwehrkommando der FF-Steyr gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum bravourös gemeisterten Leistungsbewerb und bedankt sich für die faire Bewertung beim Bewerterteam.

Fotos © FF Steyr/LZ1