Get Adobe Flash player
 19 .11. 2017 um 20:38 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4381 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. 32 Aussteller sorgten gestern (18. Nov.) im Museum Arbeitswelt für geballte Qualität, wie man sie in Steyr nur selten in dieser Form präsentiert bekommt. Das Museum Arbeitswelt gab den perfekten Rahmen für die erste Ausgabe der 'Wein trifft Genuss XMAS Edition' ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Am Dienstag (14.11) stattete Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter, Herr Dr. Manfred Haimbuchner, dem Steyrer Leitunternehmen MAN Truck & Bus Österreich, seinen Besuch ab...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Die Transferphase am heimischen Radsportmarkt läuft auf Hochtouren und die ersten Neuverpflichtungen für die kommende Saison wurden getätigt. Teaminterne Umstrukturierungen ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Der Frühling kommt - Hier unser Ratgeber für Fahrradstrecken in und um Steyr

STEYR. Der Frühling zieht langsam auch in Steyr seine Kreise und viele Menschen möchten die faszinierende Verwandlung der Natur aus nächster Nähe erleben. Eine Radtour bietet sich natürlich an, um einen umfassenden Einblick zu bekommen. Hier sind unsere Tipps für die besten Fahrradstrecken in der Region, bei denen jeder fündig werden kann ...

Eine Tour für Jedermann
Ein echter Klassiker in der Region ist natürlich der Steyrtalweg, welcher über eine Strecke von rund 38 Kilometern führt. Durch die wenigen Anstiege ist er selbst für Anfänger leicht befahrbar. Der größte Vorteil sind aber die wunderschönen Landschaften, die sich vom Weg aus genießen lassen. Dieser führt zu rund 60 Prozent über idyllische Radwege und natürlich entlang des Wassers. Gerade im Frühling ist dies die wunderbare Gelegenheit, die Natur aus anderer Perspektive zu betrachten. Wer sich nicht den Druck macht und die Strecke möglichst schnell bewältigen möchte, findet vor Ort zudem einige bekannte Sehenswürdigkeiten. In Molln ist es zudem möglich, noch eine Kleinigkeit zu sich zu nehmen, um mit genügend Kraft auf den Rest der Strecke zu gehen. Kein Wunder, dass der Steyrtalweg auch in vielen Reiseführern als ein echtes Highlight in der Region beschrieben ist.

Mit dem Mountainbike in die Höhe
Die Garstnertaler Höhenrunde ist wiederum eher für erfahrene Fahrradfahrer gemacht, die gut über ihre Fitness informiert sind. Gleichzeitig ist ein möglichst leichtes und wendiges Fahrrad wichtig, zu dem es weitere Infos auf bikester.at gibt. Denn vom Startpunkt auf rund 700 Metern geht es hinauf auf 1.300 Höhenmetern, die sich von Anfängern nur unter großer Anstrengung bewältigen lassen. Die Strecke ist mit rund 20 Kilometern relativ kurz, bietet aufgrund er starken Steigungen dennoch eine absolut ansprechende sportliche Herausforderung für alle Fortgeschrittenen. Die Mehrheit der Wege, welche die Garstnertaler Höhenrunde umfasst, ist überhaupt nicht für Autos zugänglich. In der Folge ist auch die Lärmbelastung auf dieser Route überaus gering. Dafür bietet sich eine schöne und natürliche Route, bei der fortgeschrittene Mountainbiker auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen dürften.

Rund um das Schloss Weyer
Auch der sportliche Fahrer, der gerne lange Touren auf sich nimmt, findet in und um Steyr passende Gelegenheiten dazu. So zum Beispiel den einladenden Radweg rund um das Schloss Weyer, welcher sich auf einer Strecke von rund 90 Kilometern erstreckt. Natürlich ist es zudem möglich, nur einzelne Abschnitte der Strecke auszuwählen und sich auf diesen auszutoben. Gelegenheiten, um sich während der Tour eine Pause in herrlicher Umgebung zu gönnen, gibt es tatsächlich genug. Dies beginnt bereits mit dem Schloss Pettenbach, welches nach etwa 25 Kilometern auf der geschlossenen Strecke erreicht ist. Neben dem Schloss Weyer ist zudem das Schloss Neupernstein für alle Interessenten von Kultur und Geschichte einen kurzen Stopp wert. Selbst für rasante und sportliche Fahrer hält diese Route also genügend Material für einen ganzen Tagesausflug bereit. Anfänger sollten sich angesichts der doch langen Distanz und den manchmal anstrengenden Anstiegen allerdings nicht selbst überschätzen, sondern gezielt an einzelne Abschnitte herangehen.

Es ist offensichtlich, dass die Touren rund um Steyr einiges zu bieten haben. Vom Anfänger bis hin zum sportlichen Profi ist damit jeder Fahrer bestens versorgt.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren