ENNS. Am 9. Sept. gegen 23:30 Uhr kam es in Enns zu einem Wohnungsbrand. Beim Eintreffen konnten die Polizisten auf der Rückseite eines Mehrparteienhauses aus dem Fenster einer Dachgeschoßwohnung Flammen erkennen ...

Gleichzeitig traf auch die Feuerwehr Enns am Brandort ein. Der 57-jährige Wohnungsmieter wurde im Treppenhaus angetroffen und nach draußen gebracht. Bei der Erstbefragung gab er an, dass ihm im Bett liegend eine Zigarette zu Boden gefallen sei, und dadurch die dort befindlichen Taschentücher zu brennen begannen.

Als er den Brand bemerkt habe, sei er zu einer Nachbarin geflüchtet, welche in der Folge die Feuerwehr verständigte. Der 57-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus der Barmherzigen Brüder nach Linz gebracht.

Die Wohnung brannte zur Gänze aus, die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. Die FF Enns war mit vier Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz.