22 .11. 2017 um 22:56 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 5120 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Auch heuer findet im Alten- und Pflegeheim Münichholz (APM) wieder ein stimmungsvoller Adventmarkt statt. Am Do, 30. November, werden von 14 bis 19 Uhr selbstgemachte Geschenke und Adventkränze, Schmuck...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Großbauprojekt Ableitungskanal Tabor, das bereits seit fünf Jahren Schritt für Schritt realisiert wird, steht nun der letzte Bauabschnitt bevor. Die Hauptarbeiten sind von Jänner bis Ende Mai nächsten Jahres geplant...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Regionale Unternehmen für den neuen Weg des SK Vorwärts zu begeistern, ist eines der großen Ziele des Wirtschaftsbeirates. Mit Reform Fenster und Türen konnte nun die nächste Partnerschaft ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Neue Brücke, neue Garage und tausend Stunden Gratisparken in Steyr

STEYR. Nach fünfjähriger Planung und 18monatiger Bauzeit ist es nun soweit - ganz Steyr feiert am 11.11. die neue Stadtplatzgarage mit Verbindungssteg mitten auf den Stadtplatz. Bereits am Vormittag beginnt die feierliche Eröffnung ...

auf dem Steyrer Stadtplatz mit einem Platzkonzert der Steyrer Stadtkapelle und einer Vorstellung des Gesamtprojektes durch Bürgermeister Gerald Hackl und Dkfm. Mag. Leopold Födermayr. Die offizielle Freigabe von Garage und Steg erfolgt um 11 Uhr 11 durch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Das anschließende Rahmenprogramm findet direkt in der neuen Garage statt: Das Angebot reicht von einem Frühschoppen mit Freibier und Gratiswürsteln über ein musikalisches Rahmenprogramm bis hin zu einer Zaubershow, einem Segway-Parcours und der Österreich-Premiere des neuen BMW X3 präsentiert von BMW Knöbl.

Für das leibliches Wohl sorgen am Nachmittag Leopold Obstgenuss, Bräuhof, die Chileria in Zusammenarbeit mit Grillstaatsmeister Thomas Wieser und Segafredo Steyr. Zum Abschluss stehen künstlerische Darbietungen auf dem Programm: Mit „Brückenschlag 4400“ präsentiert Mike Vinyl seine Zeitreise in die Geschichte Steyrs in Bild und Ton, am Steg und im Wasser: Feuerjongleure, Tänzerinnen von der Youth Dance Company unter der Leitung von Silvana Hönlinger, Nachtwächter, Paddler von der Flusswelle Steyr und Mario Werndls Steel Rain setzen den neuen Stadtplatz-Steg perfekt in Szene.

Auch die Unternehmerinnen und Unternehmer der Innenstadt freuen sich über die lang ersehnte Garage, und so schenkt der Verein „Steyr lebt!“ den Kundinnen und Kunden zu ihrem Einkauf in der Innenstadt 1000 Stunden Gratisparken in der neuen Stadtplatzgarage.

Bürgermeister Gerald Hackl: „Der Bau der Stadtplatzgarage und des Stegs stellt mit einem Volumen von neun Millionen Euro die größte Einzel-Investition für die Steyrer Innenstadt dar, die jemals getätigt wurde. Wir freuen uns, dass dieses Großprojekt nunmehr erfolgreich abgeschlossen werden konnte und betrachten auch den mit rund zwei Millionen Euro beträchtlichen Kostenbeitrag der Stadt als sehr gute Investition in die Zukunft.“

Die Garage mit insgesamt 260 Stellplätzen auf zwei Etagen und auf einer Länge von etwa 290 Metern wurde im Parkbereich ohne Stützen gebaut. Die Parkplätze sind schräg auf beiden Seiten angeordnet. "Und es gibt keine Stützen zwischen den Parkplätzen", betont Leopold Födermayr, Geschäftsführer der Stadtplatzgarage Steyr GmbH.

Die Einfahrt befindet sich im Bereich Färbergasse/Kompaßgasse. Ausgefahren wird in der Dukartstraße bei der Tankstelle. Die Ein- und Ausfahrtsrampen werden im Winter beheizt.

Der etwa 100 Meter lange Steg über die Enns sowie die Fassade der Parkgarage sind aus Corten-Stahl (Spezial-Legierung mit Rost-Optik). Der Steg, der direkt in die Innenstadt führt, wurde in fünf Bauphasen errichtet. Die Oberfläche der Parkgarage wurde im Vergleich zu vorher um einen etwa zwei Meter breiten Grünstreifen erweitert, der als Gehweg verwendet werden kann. Die Parkplätze an der Oberfläche der Garage bleiben erhalten.


Foto: (c) startbox, Prandstätter

 

 

Kommentare  

 
# stegracheengel 2017-10-30 16:43
Mich hat heute eine Frau angesprochen und gefragt, ob ich wüsste das die Garage irgendwie per Video oder Security überwacht werden würde.
Diese Frage gebe ich natürlich gerne weiter, zumal am Bahnhofsdeck teilweise Gruppen "herumlungern".
Die Rostoptik finde ich gut.
Antworten
 
 
# FarbeChristian 2017-10-30 17:27
Also ich habe noch niemand getroffen den die rostige Farbe gefällt!

Schön wäre ein mittelalterlicher Steg mit Überdachung gewesen. War uns aber das Budget und der Archtikt nicht vergönnt. Dafür dürfen wir das rostige Design bewundern!

Steyr am rostigen Steg, das wird unser neuer Beiname werden!

Warum haben die Architekten hier das Sagen und nicht der gesunde Menschenverstand?
Antworten
 
 
# Das ist dochRothaariger 2017-10-30 18:39
nicht nur eine 'Rostoptik', das ist reinster Rost in Hülle und Fülle.

Also ich werde am Ennskai und in der Garage mein Auto nicht abstellen. Ich lasse mir doch den Rost nicht wie eine Grippe anhängen.

Architekten haben zu lange studiert, dafür zu wenig gelernt.
Das ist das Problem an der Sache.
Kann man auch am Projekt 'neuer Stadtplatz' allerbestens erkennen.

Dass freiheitliche die reinste Freude am reinsten Braun haben das es überhaupt gibt, ist verständlich. Ein bisschen Genügsamkeit könnte nicht schaden.
Videokamera gibt's drum keine.
Antworten
 
 
# ...ich halt 2017-10-31 10:23
Bitte googelt mal wie das mit dem Rost so ist und wie es genau beim Corten-Stahl aussieht. Man schämt sich bei solchen Aussagen, dass ihr aus der Eisenstadt Steyr kommt.
:cry:
Antworten
 
 
# Auch ohne Google u. Dr-TitelBetrachter 2017-11-01 10:17
weis man, dass CorTen-Stahl an sich ein hochwertiges Metall ist, aber so tun wie wenn es besser/wertvoller als zB. Silber, Gold oder Platin wäre, ist auch Blödsinn.

Dass die eigentliche Schutzschicht erst nach und nach, und unter dem (echten) Rost entsteht ist auch bekannt.
Also hat der Rotschopf nicht ganz unrecht wenn er meint, dass das 'Rost in Hülle und Fülle' ist, was hier in die Stadt verpflanzt wird.
Über Geschmäcker und Kunstwerke lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten.
Aber trotzdem stimmt objektiv, dass Rost einen schlampig verwahrlosten, einer Ruine gleichzusetztenden Eindruck (aus nächster Nähe bis mittlerer Entfernung betrachtet) hinterlässt.

Wer würde sich zB. sein (nicht nur in Steyr) zumeist innigst geliebtes Vehikel in dieser Ausführung bestellen und sich damit sehen lassen.
Die sogenannten Premium-Hersteller würden einen Fahrzeugbesitzer vermutlich wegen Rufschädigung verklagen, wenn er nachträglich sein Fahrzeug derartig umgestalten und sich damit in der Öffentlichkeit sehen ließe.
Antworten
 
 
# Rost als neues Markenzeichenfür Setyr 2017-11-01 11:26
"-Steyr am rostigen Steg-, das wird unser neuer Beiname werden!"

Variante II:

Statt mit -Steyr die 1000 Jahre alte Eisenstadt-, kann das Stadtmarketing neu
mit
-Steyr die 1000 Jahre alte & rostige Eisenstadt-,
werben.
Antworten
 
 
# x-x-Karl 2017-10-30 18:09
Da ich an der Peripherie des Stadtbezirks wohne und auf das Auto angewiesen bin sehe ich diese neue Garage als wirklichen Fortschritt für Steyr.
Die zeitgemäße Ausführung der Stahlkonstruktion mit der "Rostpatina" ist besonders hier in der Eisenstadt zu begrüßen.
Die momentanen Kritiker werden sich sehr schnell darann gewöhnen und erkennen, dass dies gar nicht so abwegig ist.
Natürlich werde ich die 1000 Std. GRATISPARKEN gerne in Anspruch nehmen, da ja sicherlich irgendwann auch das Geld beim Autoabstellen eine Rolle spielt.
Aber Hr. Bürgermeister keine Angst. Ich stell um diese 1000 Std. dort sicherlich nicht ein Schlachtauto ohne Taferl ab ;-)
Antworten
 
 
# Tolle Kombination...Stadtbildschützer 2017-10-31 08:35
"Stahlkonstruktion mit der "Rostpatina" ist besonders hier in der Eisenstadt zu begrüßen."

Tolle Kombi-Nation in farblicher & politischer Hinsicht:
Grüne Algen in Hülle und Fülle in der Enns!
Brauner Rost in Hülle und Fülle in der Stadt!
Schwarze Tradition versinkt in türkiser Vergessenheit.

Rote Landstreicher müssten sich vor allem um den passenden Schutzanstrich gegen den braunen Rost kümmern, nicht um die Vermehrung!
Antworten
 
 
# muss seinso viel Zeit 2017-10-31 03:52
Der Hackl ist übrigens auch Magister. Wie der Stelzer und der Herr Dkfm.
Antworten
 
 
# Aha, soviele Magistere-klar 2017-11-01 15:57
...sind mir neu!
...sind mir auch recht!
...sind da welche die Anderers behaupteten?
...sind kein Grund, dass soviel Zeit sein muss!

Aha, e-klar:
Der Chef vom Magist..rat,
muss auch ein Magist..er sein!
Alles klar!!!
Antworten
 
 
# ...Steyropa 2017-10-31 09:50
Rostoptik nennt man das Heute?
Früher hätte man gesagt, dass kein Geld mehr für Farbe da war.
Hässlich.
Viel mehr würde aber nicht nur mich interessieren, ob die neue Parkgarage über Videoüberwachung verfügt.
Für Frauen, alleine im Dunkeln finde ich das nämlich sonst eher bedenklich.
Antworten
 
 
# mußthalt 2017-10-31 11:31
oben, beim Rothaarigen, nachschauen.

Außerdem, ab Einbruch der Dunkelheit sind alle Gehsteige in Steyr leer und hochgeklappt. Schau dir dazu die Rathauskamera mal an, immer das gleiche Bild. Deshalb viel zu teuer.
Sparen, sparen und wieder sparen ist angesagt.
Antworten
 
 
# Es lebedie Plus City 2017-10-31 11:19
Mir egal, ich fahre auf Grund des fehlenden Branchenmix sowieso seit Jahrzehnten nach Pasching. Dort bezahle ich für den Parkplatz nichts und wenn in Steyr wieder mal Verkehrschaos herrscht, weil sich ein paar Anrainer gegen die Westspange wehren, bin ich von Gleink aus schneller drüben als in der Garage Dukartstraße. Außerdem werde ich bei Regen nicht nass. Mein Einkaufsverhalten werde ich erst ändern wenn es in Steyr das Einkaufszentrum am Tabor gibt.
Antworten
 
 
# genau...Rainer 2017-11-02 07:34
....aber der Stau von der Plus über die Umfahrung Traun retour....ist für dich kein Chaos.. :-*
Antworten
 
 
# die Plus CityEs lebe 2017-10-31 11:32
und die neue Westspange natürlich
Antworten
 
 
# Halt!!! 2017-10-31 11:39
Thema verfehlt:
setzen,
nicht genügend!
Antworten
 
 
# Blindflug?!? 2017-10-31 14:31
Auch ich habe noch kaum wen getroffen, dem die Farbe der Garage und des Steges gefällt!!
Außerdem was den Steg betrifft, frage ich mich wo den die Beleuchtung ist???
Angeblich wurde nicht mal eine Stromleitung gelegt um im Nachhinein noch für ausreichende Sicht zu sorgen! Müssen die Passanten am Abend und in den Wintermonaten mit Taschenlampen den Steg überqueren???
Antworten
 
 
# Keine Taschenlampen nötig fürdie neue Finsternis 2017-11-01 13:07
Die nicht mehr schwarzen, aber
'Neuen VolksPeinigerÖsterreichs' in türkis, werden vereint mit den Blaunen eine Fülle neuer unverdaulicher Gesetze in die Welt setzen, sodass es im österreichischen Körper ordentlich zu rumoren und rülpsen anfangen wird. Was wiederum neue Gesetze hervor rufen wird, unter anderem,
Ausgangssperre und Hausarrest nach der Dämmerung.

Damit sind Video, Wegbeleuchtung und Taschenlampe überflüssig, ...und viel, viel, sehr viel billiger!
(genauso wie die rostige Brücke/Garage)
Antworten
 
 
# Da gibts nochFragen 2017-11-01 17:05
"Die offizielle Freigabe von Garage und Steg erfolgt um 11 Uhr 11 durch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer."(am 11.11.)


Wann gibts Würschtl, Bier, und Gaudi?
Ist da im Programm kein Zeitplan vorhanden?
Ich will doch auch von Allem was abbekommen!!!

U-N-D ausserdem möchte ich gleich bei der Gelegenheit, wenn es bitteschön noch möglich wäre, zwei Plätze für meine liebe Frau und mich, im beheizten Teil der Ausfahrt, reservieren!!!
Oder sitzen da schon alle Magister/a und wir müssen uns (so wie der Zellinger jetzt) halt wärmer anziehen, - oder wer, oder was???
Antworten
 
 
# Keine Chance......Stupsi 2017-11-03 11:30
....auf begünstigte Plätze bei der Eröffnung.
Da sitzen schon die FPÖ mehrfach- Gehalts- Bezieher,
wie Frau Katnigg Herr Pfarr Gemeinderat Pichler usw; auf Kosten von euch Steuerzahlern.
Sie erhöhen euch dafür die Steuern, Tarife und Gebühren.
Das ist UNFAIR Herr Zöttl und Herr Strache!
Antworten
 
 
# Und alle anderen teurenFPÖ Hinterbänkler 2017-11-04 15:21
Mehr gibt es als Ergänzung dazu nicht zu sagen.
Antworten
 
 
# Die neue StadtplatzgarageWadlbeisser 2017-11-02 13:40
Die neue Stadtplatzgarage mit anschließenden Wandertag über einen rostigen unbeleuchteten und nicht überdachten Steg wird sich vermutlich als Megaflop erweisen auch wenn man die Bürger mit der Vergebührung der noch verbliebenen freien Parkplätze mit Gewalt in die Garage treiben möchte!!! ;-)

Wieder ein Grund mehr nicht am Stadtplatz einzukaufen!!
Antworten
 
 
# Mir geht viel mehrRadlerin 2017-11-02 14:32
die nicht-Befahrbarkeit -für Fahrräder- des Steges am Keks. Im Winter wäre ein Dach oder eine beheizte Oberfläche wichtig.
Wenn es am Anfang und am Ende des Steges eine gute Beleuchtung gibt, ist mir das auch recht.
Das etwas Neues schon rostig sein muss, verdirbt mir aber die Freude gewaltig.
Einfach grauslich.
Antworten
 
 
# LösungsvorschlagTipgeber 2017-11-03 14:24
Fussbodenheizung einbauen oder Verglasung Nachrüsten.
Radfahrer auf die vorhandenen Brücken umleiten, dann Schauen‘s
Auf die Fahrbahn und sehen den Rost nicht.
Antworten
 
 
# Nana Naanur nicht 2017-11-08 16:24
auf die Schönauerbrücke müssen.
Das wäre tödlicher Leichtsinn!
Die Gehsteige sind mit Fußgeher zu schmal.
Antworten
 
 
# Bei miesem wetterwird es 2017-11-02 20:38
sicher ganz schön ungemütlich am langen steg.

Bei regen mit wind hilft ein schirm wenig. Nur matrosendress schützt dann noch vorm nass werden. Aber wer hat schon sowas. Und wenn, wer läuft damit vorsorglich durch die stadt, weil man mal nicht weis wies wetter noch wird.
Am kurzen steg beim parkdeck richtung ennsleite haben die planer noch gewusst was nötig ist.

Bei der nächsten baustelle bitte wieder die früheren planer beauftragen. Kann ja nicht schaden wenn wieder einmal nägel mit köpfen gemacht werden in steyr.
Antworten
 
 
# Pappalappapxy 2017-11-02 21:08
Wieviele Brücken mit Dach gibt es in Österreich. In Steyr nur am Bahnhofsteg und Brücke keine.
Dann geht da auch oben ohne.
Antworten
 
 
# erstaunterGarstner 2017-11-03 09:53
Wie stark die Steyrer an Einbildung leiden kann jeder am besten daran erkennen, wenn er die Aufnahmen der Stadplatz-Kameras vom Sommer und jetzt vergleicht.
Im Sommer gibt es ausreichend Gastgarten-Platz neben den Pkws und fallweise auch Lkws. Aber jetzt, wenn es im Freien nicht mehr so einladend ist, gibt es überall nur Pkws + Lkws zu sehen. Wie wenn es plötzlich nicht anders ginge. Menschen aber fast keine.
Einfach grässlich dieser Anblick, der nicht sein muss im Stadtplatz-Bild.
Na gut, sie haben deshalb nicht unbegründet die Garage und für ihre leichte Erreichbarkeit den Fußgehersteg errichtet. Dass man aber bei einem Projekt mit 10 bis vielleicht 12 Mio €uro, wie "wird es" es sinngemäß ausdrückt auf den Kopf am Nagel verzichtet und damit viele potenzielle Benützer wegen der Witterungseinflüsse abhält den Steg zu benützen, verstehe wer will, ich kann's nicht verstehen.
Sogar bei uns der sehr viel kleineren Gemeinde wurde an einem Nebenweg der Steg, hinter dem Freibad, überdacht.

Ich bin auch froh, dass es bei uns die Möglichkeit für derartige Fahrzeug-Ansammlungen im Zentrum gar nicht gibt.
Antworten
 
 
# ...und 1000 StdGratisparken 2017-11-05 07:21
...bekommt wer?
Einige Prominente und vielleicht einige sehrgute Bekannte von denen oder jeder der einen SUV besitzt oder doch alle PKW-Besitzer von Steyr?
:-)
... wie oft bekommt man die 1000Std Gratisparken?
Einmal im Jahr, im halben Jahr, im Monat, oder doch immer wenn die Vorigen 1000Std zu Ende sind?
:lol:
Antworten
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren