15 .12. 2017 um 20:55 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4568 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Am Samstag um 17:30 Uhr spielt der Musikverein Christkindl sein Weihnachtskonzert. Die Wallfahrtskirche Christkindl bildet dabei traditionell den feierlichen Rahmen ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Der gebürtige Steyrer Helmut Reitter hat den Architekten-Wettbewerb für die Aufstiegshilfe auf den Tabor nach einem einstimmigen Beschluss der sechsköpfigen Jury gewonnen ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Der SK Vorwärts Steyr hat eine hochkarätige Verstärkung an Land gezogen. Stürmer Mario Petter wechselt vom Atsv Stadl-Paura zu den Rot-Weißen und erhält einen Vertrag über 1,5 Jahre ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Mehr als 20.000 Euro Förderung für Steyrer Studierende in Universitäts-Städten

STEYR. Die Stadt unterstützt heuer 239 Steyrer Studentinnen und Studenten, die in anderen Universitäts-Städten studieren und dort öffentliche Verkehrsmittel benützen, mit insgesamt 20.469 Euro ...

Voraussetzung: Die Studierenden haben ihren Hauptwohnsitz in Steyr. Der Hintergrund: Wenn Steyrer Studentinnen und Studenten den Hauptwohnsitz in eine Universitätsstadt wie etwa Wien verlegen, erhalten sie dort günstige Semesterkarten. Der Student, der seinen Hauptwohnsitz in Steyr behält, muss für die Semesterkarte in Wien etwa das Doppelte bezahlen.

Die Stadt gleicht seit 2015 mit einem Zuschuss den finanziellen Nachteil aus, den Studierende haben, wenn sie ihren Hauptwohnsitz in Steyr lassen. Dieser Zuschuss steigt auch ständig: 2015 hat die Stadt 15.290 Euro an 181 Studierende in Universitätsstädten überwiesen, 2016 waren es 19.715 Euro und 231 Studierende. Der größte Teil der Fördersumme geht heuer an junge Menschen, die in Wien studieren (15.150 Euro an 193 Studentinnen und Studenten), dann folgen Linz (4.934 Euro an 35 Studierende) und Graz (385 Euro an 11 Studierende).

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren