17 .08. 2017 um 01:46 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

KREMSMÜNSTER. Am Vormittag des 16.08. wurde die FF-Kremsmünster über die Landeswarnzentrale Linz zu einer Tierrettung alarmiert. Der Kakadu Maxi verflog sich auf einen Baum ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3518 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

Ein Feuerwerk bekannter Lieder vom Broadway war das grandiose Finale beim diesjährigen Freiluft-Theatersommer, der heuer mit Nestroys „Der Zerrissene“ wiederum voll überzeugt hatte ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Das Umwelttechnikunternehmen Kappa Filter Systems GmbH führt ein umfangreiches Programm zur Förderung der Mitarbeitergesundheit ein. Es beruht auf drei Säulen ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Nach drei Niederlagen in Folge hat der SK Vorwärts in Klagenfurt wieder in die Spur gefunden und einen enorm wichtigen 2:0-Erfolg gefeiert. „Wir sind alle sehr erleichtert. Die Mannschaft ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Michl reloaded: Da Michl von Schnallnberg – Episode 8 - X-Mas Special

MICHL. Weihnocht‘n! Amoi im Jahr wern d’Leit besinnlich. Ois wird feierlich gschmückt, es riacht nach Zimt und Glühwein, da Santa Claus steckt im Kamin fest und unsere Kinder ham a ganz besonder‘s Leucht’n in den Augen. Oba sogoa zu so an feierlichen und besinnlichen Anlaß, passier‘n oft de lustigsten Begebenheiten. So hot zum Beispiel seinerzeit da Walter am 24ten an Christbam kaft, wos jo ansich nix aufregendes warat. Etwos aufregender is dann scho de Tatsache, daß da Christbaumkauf auf da Polizeiwachstub‘n geendet hot…

 

Oiso, de Gschicht hot si zuverlässiger Quelle noch in etwa so zuatrogn. Da Walter woa a bissl spät dran in Soch‘n Weihnachtstanne. Kurz vor Feierabend kummt’a dann zum Christbamdealer und siacht scho, daß de Auswoih bereits sehr eingeschränkt is. Zur Auswoih woa grod no d’Maximalversion mit zwa moi zwa Meta um schneidige 1200 Schilling und a kümmerliches Exemplar des angeblich sogoa gratis hergaunga warat, weil da Christbamtandler froh gwesn wär, wauna den Bam überhaupts irgendwie weidakriagt hätt.

Oiso da Walter net fad, schnappt si des Model „Rockefeller“ noch zähen Verhaundlungen um 1000 grodaus, schultert den Bam und nach Haus. Dort ankumma, hot eam die Dame des Hauses den Bam lediglich sprichwörtlich aufgstöt, wos im Kloatext hast sie hot eam grfogt ob er irgendwo dagegen grennt warat, weila mit so an Ungetüm daherkimmt und sowieso passat der Bam nianet ins Wohnzimmer. Sichtlich angschlagen ob dera gnadenlos’n Reaktion, hot da Walter schweren Herzens samt dem Bam in Rückzug angetreten, und wira durch‘s Treppenhaus maschiert, schiasst eam plötzlich ein, dass jo da Christbamtandler schon am zammräumen woa, wie er kumma is und der möglicherweise goanet mehr do is. Angesichts dessen hot da Walter dann sofort in den Schweinsgalopp umgschalt, und is mit dem Bam in wahnsinniger Gschwindigkeit in retour zum Dealer.

Da jo bekanntlich da Teufl net schloft, selbst am heiligen Abend net, siacht a eifriger Gesetzeshüter in Walter wira mitn Bam ums Eck wetzt, und kombiniert natirli glei schoafsinnig: Christbamdieb! Da Kappler oisa ebenfalls im Galopp hinterm Walter nach, diritissima zum Christbamdealer. Dort ankumma ist da Walter dann quasi glei verhoft worn, schließlich woa da Fall jo ganz kloa, weil warum soit ana mit an Christbam in der Gschwindigkeit unterwegs sein, wauna den net gfladert hätt. Da Christbamdealer woa freilich nimma do, weil sonst hätt der sicher de Gschicht glei aufklärn kinna, weil den mit’n 1000 Schilling Christbam vagisst ma net so schnö.

Auf da Polizeistub’n is daun schnö ausakumma, daß des Ganze nur am Mißverständnis woa. Dem Polizist is des dann doch irgendwie eigenartig vorkumma, daß a Christbamdieb mit seiner Beute zum Händler hinrennat, und net davon. Da Walter woa natirli sehr erleichtert, oba de Erleichterung ist sehr schnell verflogn wira draukumma is, daß er jetzt mit dem gleichen Bam wieder Daham antreten muß, weil davor würd mi sogoa i fürcht’n,  was auch von Euch hofft

Euer Michl

Dem Michl a Gschicht vazön: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Kommentare  

 
# Michl reloaded: Da Michl von Schnallnberg – Episode 8May 2017-04-30 10:54
For those dwelling in historical times, birth and demise have been seen as related occasions.
In one case, one was getting into this world; within the different
case, one was coming into the subsequent. Existence, of their eyes,
was a continual cycle of births and rebirths, one thing
that the coppicing of birch bushes also represented to them.



my website :: 書かれた, google.com: https://google.com,
Antworten
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren