25 .04. 2018 um 04:44 Uhr

Immobilien-Tipp

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

STEYR. Heute (24.04) gegen 8:30 Uhr suchte ein 26-Jähriger aus Steyr seine ehemalige Lebensgefährtin, eine 30-Jährige aus Steyr, an dessen Arbeitsstätte auf. Aufgrund vorausgegangener Streitigkeiten...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 2998 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Fitness-Tipp

Auto-Tipp

Personal-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Am 27. April ist City Point GESUNDHEITSTAG mit der Skisprunglegende Andreas Goldberger und Österreichs schnellstem Marathonläufer Valentin Pfeil ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR-LAND. „Wir haben das große Los gezogen! Unser Bundesparteivorsitzender Christian Kern kommt als Ehrengast zu unserer Maivorfeier am 29. April. Wir bereiten ihm einen großartigen Empfang und laden alle Interessierten aus nah und fern herzlich ein“, ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Miglbauer unterbietet 21 Jahre alten Roganrekord. Großeinsatz für die Steyrer Schwimmerinnen und Schwimmer. Sowohl in Graz als auch in Traun zeigte der ASKÖ Schwimmclub Steyr groß auf ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Michl reloaded: Da Michl von Schnallnberg – Espisode 9

MICHL. Da Fasching is ja bekanntlich de Zeit der Narren. De große Ausnahme scheint do offensichtlich unsa schönes Steyr z’sein. Unsare Narr’n hom nämlich in Fasching o’gschofft …

Desmoi is des mit’n Spoapaket wirkli schnö gaunga, weil in Steyr trifft uns des jetzt scho mit voller Härte. Während quer durch die Lande da Fasching sei Unwesn treibt, gibt’s in Steyr lediglich an Ort, wo gaunz gwiss etliche Narr’n unterwegs sag, und des is de Tintburg am Stadtplatz!

Hom doch unsere Stadtväter so mirnix dirnix entschieden, dass am Stadtpatz heuer ka Fasching gfeiert wird. Des anzige wos weiterhin verbrennt werden darf, is net da Fasching sonder des Geld von uns Steuerzahlern. Bei hundert Mille Schulden wird doch wohl noch a Faschingsparty drinnen sein, oder Herr Bürgermeister? Oiso wennst mi fragst, is des scho wurscht, geht olles in oan Abhausen!

Liabe Stadtväter, da Fasching is zwar scho de Zeit der Narr‘n, oba ma kann olles übertreiben! Den Fasching am Stadtplatz oafoch osogn, is a Faschingsscherz über den i net wirklich lachen kann, was auch von euch hofft

Euer Michl

Dem Michl a Gschicht vazön: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .