STEYR. In der 25. Runde der HPYBET 2. Liga unterliegt der SK Vorwärts am Samstag bei Austria Lustenau mit 0:2. Die Rot-Weißen können vor 1.200 Zuschauern das Spiel offen gestalten, haben aber einmal mehr Probleme bei der Chancenverwertung. Vorwärts beginnt ähnlich wie in Wattens stark und ...

... hat zwei gute Möglichkeiten auf den Führungstreffer. Christian Lichtenberger verzieht nach einem Solo (10.), Michael Halbartschlager befördert nach einem Corner den Ball aus kurzer Distanz über das Tor (22.). In der Defensive steht die Wahlmüller-Elf sicher, lässt nur eine Torchance zu, Barbosa trifft das Außennetz (33.).

Lustenau effizienter
Auch die zweite Halbzeit verläuft ausgeglichen, allerdings zeigen sich die Lustenauer vor dem Tor effizienter. Marcel Canadi bringt die Vorarlberger mit einem Flachschuss mit 1:0 in Führung (53.). Vorwärts hat danach Chancen auf den Ausgleich, etwa durch einen Halbartschlager-Kopfball (64.) oder einen Lichtenberger-Schuss (70.). Außerdem gibt es etliche gefährliche Standards für den SKV, in Minute 73 landet der Ball an der Latte. Kurz darauf gelingt Lustenau mit dem 2:0 durch Barbosa die Entscheidung.

Trainer Willi Wahlmüller: "Über weite Strecken ist unser Plan aufgegangen. Wir wollten kompakt stehen und mit schnellem Umschaltspiel die Räume nützen. In der ersten Halbzeit waren wir noch zu ungenau. Leider ist Lustenau mit der ersten wirklichen Chance in Führung gegangen. Dann haben wir den Gegner fast an die Wand gespielt, hatten super Chancen. Es ist bitter für die Burschen, man hat aber gesehen, dass die Mannschaft lebt. Sie haben kämpferisch und läuferisch eine Top-Leistung abgerufen. Das Toreschießen ist ein anderes Thema."

SC Austria Lustenau - SK Vorwärts Steyr 2:0 (0:0)
Lustenau (4-4-2): Kunz; Dorn, Maceta, Tuncer, Otter; Bösch (58. Ranacher), Krainz, Tiefenbach, Canadi (88. Rocyan); Barbosa (76. Waack), Ronivaldo. Ersatz: Miemelauer; Djuric, Grujcic, Brown. Trainer: Gernot Plassnegger.

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Halbartschlager, Dirnberger, Pasic, Ph. Bader; Himmelfreundpointner (78. Efendioglu), Wachter; Lichtenberger, Mustecic (85. Sanou), Gasperlmair (89. Hones); Betancor. Ersatz: Staudinger; Messing, Mayr-Fälten. Trainer: Willi Wahlmüller.

Torfolge: 1:0 (53.) Canadi, 2:0 (75.) Barbosa.

Gelbe Karte: Ph. Bader (93. Foul).

Samstag, 4. Mai 2019; Planet Pure Stadion, 1.200 Zuschauer
SR Josef Spurny; Stefan Pichler, Mattias Hartl