STEYR. 7.000 Euro zugunsten „Allianz für Kinder“ eingespielt! Bereits zum 11. Mal lud Bürgermeister Gerald Hackl tennisbegeisterte Sportler aus Politik, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben zu seinem jährlichen Tennisturnier im Tennisstadion des ATSV Casa Moda Steyr am Rennbahnweg ein...

22 Teilnehmer folgten heuer seinem Aufruf und gaben sich am Tennisplatz ein Stelldichein. Turnierleiter und Präsident des ATSV Casa Moda Steyr Hans Sommer und Obmann-Stellvertreter Rudi Froschauer überwachten alle 528 erzielten Games, war doch ein Game 3 Euros wert. Aus den ausgespielten 1.584 Euro wurden durch einige namhafte Spenden wiederum sagenhafte 7.000 Euro, wofür sich Bürgermeister Gerald Hackl, E-Lite-Chef Jürgen Zettl, Casa Moda-Boss Dr. Wilfrid Wetzl, ENERGIE AG-Vorstand Dr. Andreas Kolar, SKF-Direktor Dr. Franz Hubmer, Baulöwe Leo Kaltenreiner und GR Mag. Erwin Schuster sowie einige unbenannte Spender verantwortlich zeigten.
Bürgermeister Gerald Hackl konnte schließlich einen Scheck von 7.000 Euro zugunsten von „Allianz für Kinder“ an Mag. Christoph Jungwirth übergeben. In den letzten 17 Jahren sind 56.301 Euro an „Allianz für Kinder“ weitergeleitet worden und in den letzten 24 Jahren wurden damit exakt 68.441 Euro eingespielt.

Den sportlichen Teil entschied diesmal der Ex-Seriensieger aus den Jahren 2007, 2010 und 2011 Leo Kaltenreiner mit 34 Punkten, vor Andreas Kolar mit 32 Punkten, für sich. Den 3. Platz belegte der Hausherr Bgm. Gerald Hackl mit 31 Punkten. Der Wanderpokal von Bürgermeister Hackl geht damit für ein Jahr in den Besitz von Leo Kaltenreiner über.
Im Zuge der Preisverteilung erhielten alle Spieler Gutscheine und Warenpreise von CASA MODA-Boss Dr. Wilfrid Wetzl und EAG-Vorstand Dr. Andreas Kolar. Markus Birnleitner von der Brauunion Steyr stellte sich zusätzlich als Biersponsor beim abschließenden Bauern-Büffet, das exquisit von den ATSV Steyr Tennis-Gastronomen Stefan und Gregor Langbauer zubereitet wurde, ein.

Foto © Peter Kainrath, MEHR FOTOS