STEYR. Die Herbstsaison in der HPYBET 2. Liga neigt sich dem Ende zu, nur noch drei Meisterschaftsspiele stehen in diesem Kalenderjahr auf dem Programm. Mit Austria Klagenfurt und Ried haben sich zwei Teams abgesetzt, ...

sie liegen neun Punkte vor dem Tabellendritten. Den selben Punkteabstand gibt es übrigens zwischen dem Dritten und dem Letzten. Der SK Vorwärts hat sich bisher im engen Feld hervorragend geschlagen und in 13 Spielen erst vier Niederlagen kassiert. Für das Herbstfinish werden Großalber und Co. noch einmal alle Kräfte mobilisieren und versuchen, noch einige Zähler zu holen.

Am Samstag geht es in die Red Bull Arena zum FC Liefering. Die zweite Mannschaft des österreichischen Serienmeisters liegt aktuell auf Rang 14 - acht Plätze und fünf Punkte hinter den Rot-Weißen. Im Herbst haben die jungen Salzburger eine Doppelbelastung zu verkraften, spielen doch viele der Lieferinger Mannschaft auch in der UEFA Youth League - heute Dienstag ist man bei der U19 des SSC Napoli zu Gast.

"Liefering ist ein schwieriger Gegner mit sehr vielen talentierten, jungen Burschen. Wir müssen schauen, dass wir die Zweikämpfe richtig hart annehmen und aggressiv ins Spiel gehen", sagt Stürmer Okan Yilmaz, der zuletzt gegen den GAK den späten 2:2-Ausgleich köpfelte. 2:2 endete übrigens auch das letzte Duell zwischen dem SKV und Liefering, damals konnten die Gäste in Minute 95 noch ausgleichen.

HPYBET 2. Liga, 14. Spieltag
FC Liefering - SK Vorwärts Steyr
Samstag, 9. November 2019, 14.30 Uhr
Red Bull Arena (Stadionstraße 2/3, 5071 Wals)
SR Thomas Fröhlacher; Daniel Trampusch, Manuel Koller