STEYR/LINZ. In den ersten 20 Minuten agieren beide Teams mit vielen hohen Bällen und bauen vor 1.500 Zuschauern auf eine sichere Defensive. Vorwärts versucht in der Offensive Nadelstiche zu setzen, ein Schuss von Alin Roman geht am Tor vorbei (4.), ein Freistoß von Thomas Himmelfreundpointner landet im Außennetz (17.) ...

Blau-Weiß kommt vor der Pause dreimal über die rechte Seite durch und kommt aus drei guten Chancen zu zwei Toren. Zunächst trifft Tursch nach Schubert-Vorarbeit zum 1:0 (28.), Kostic erhöht nach Grasegger-Pass auf 2:0 (41.). Dazwischen hat der SKV zwei Halbchancen auf den Ausgleich. Ein Schuss von Bojan Mustecic wird abgeblockt (29.), Roman schießt drüber (31.).

Für die zweite Halbzeit bringt Trainer Willi Wahlmüller mit Amar Hodzic einen frischen Stürmer. Vorwärts versucht jetzt das Spiel zu machen, wird dadurch anfällig für Konter. In der 53. Minute hat Schubert das 3:0 am Fuß, setzt den Ball aber aus kurzer Distanz daneben. In der Folge kontrolliert Blau-Weiß das Spiel, die Angriffsbemühungen der Rot-Weißen enden in der Regel am gegnerischen Strafraum. Negativer Höhepunkt der Partie ist ein derbes Foul von Kostic an Brandstätter - Schiedsrichter Altmann zückt sofort Rot (86.). Sportlich bleibt es beim verdienten 2:0 für die Linzer, für Vorwärts ist es die erste Niederlage in der Rückrunde.

Trainer Willi Wahlmüller: "Uns hat heute die letzte Leidenschaft und die Durchschlagskraft gefehlt. Wir müssen das Spiel schnell abhaken."

Thomas Himmelfreundpointner: "Wir haben unsere Tugenden, die uns normalerweise auszeichnen, heute nicht so gut auf den Platz gebracht. Die Gegentore haben wir viel zu billig bekommen."

FC Blau-Weiß Linz - SK Vorwärts Steyr 2:0 (2:0)

Blau-Weiß (4-2-3-1): Helac; Grasegger, Janeczek, Kreuzriegler, Edokpolor; Brandner (76. Gemicibasi), Tursch; Filip (19. Malicsek), Pomer (Gasperlmair), Kostic; Schubert Ersatz: Schmid; Mitrovic, Jelisic, Surdanovic. Trainer: Ronald Brunmayr.

Vorwärts (4-2-3-1): Staudinger; Halbartschlager, Marceta, Prada, Brandstätter; Himmelfreundpointner, Hofstätter (46. Hodzic); Sulejmanovic (63. Bibaku), Roman (79. Bösch), Mustecic; Martinovic. Ersatz: Großalber; Pasic, Jawadi, Yilmaz. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

Torfolge: 1:0 (28.) Tursch, 2:0 (41.) Kostic.

Gelbe Karten: Halbartschlager (64. Foul), Roman (65. Unsportlichkeit).

Rote Karte: Kostic (86. Foul).

Freitag, 6. März 2020; Stadion der Stadt Linz, 1.500 Zuschauer
SR Christian-Petru Ciochirca; Santino Schreiner, Stefan Stangl