STEYR. Nach diversen Rennabsagen im italienischen Raum, ist das Coronavirus nun ebenfalls im heimischen Radsport angekommen. Durch das Statement der Bundesregierung, musste das Bundesliga Eröffnungsrennen in Leonding abgesagt werden. Dabei hätten sich ...

die heimischen Teams zum 60. Jubiläum so viel vorgenommen. Die Bundesregierung hat bis Anfang April 2020 wichtige Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus beschlossen. Aufgrund der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen hat sich der oberösterreichische Landesradsportverband für eine Absage entschieden.

Neueste Meldungen berichten auch von einer Absage des GP Adria Mobil (UCI 1.2), welchen das Team Hrinkow Advarics Cycleang Ende März bestritten hätte. Verschoben wurde zudem die 56. Auflage der Presidential Tour of Turkey (2. Pro) sowie die Visegrad 4 (UCI 1.2) Rennserie.

Während sich das Teammanagement eifrig um Ersatzrennen kümmert, bleiben die Fahrer des Teams Hrinkow Advarics fokussiert und gehen deren Trainingsalltag nach. Gibt es keinen Rennersatz wären die nächsten Einsätze im April mit „Rund um Schönaich“ und „Belgrade-Banjaluka“.

„Wir werden alles daran setzen, unsere Fahrer zu nächsten Renneinsätzen zu bringen und dabei unsere treuen sponsoren zu repräsentieren. Gleichzeitig ist es uns aber auch wichtig, die Gesundheit nicht aufs Spiel zu setzen. Updates werden folgen“, so Dominik Hrinkow.