STEYR. Nach dem unrühmlichen Cup-Aus vergangenes Wochenende gegen die Vienna und der Entlassung von Trainer Willi Wahlmüller zu Beginn der Woche, durfte man gespannt sein, wie die Mannschaft darauf reagierte und ob die von der sportlichen Leitung angekündigten neuen Impulse ...

bereits ansatzweise zu erkennen waren. Überaus erfreulich war der Umstand, dass Alberto Prada nach seiner Verletzung wieder in die Startformation zurückkehrte.

Vorwärts begann motiviert und in der siebenten Spielminute setzte Thomas Himmelfreundpointner einen Kopfball nur ganz knapp neben den Kasten der Wiener. In der 17. Minute dann der erste gefährliche Schuss der jungen Rapidler duch Savic, doch Staudinger war auf dem Posten und konnte klären. Nur zwei Minuten später stellte Strunz per Elfmeter auf 1:0 für die Gäste. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Fazit der ersten Hälfte: Defensiv zeigte sich unsere Mannschaft durch die Rückkehr von Alberto Prada sicherlich gefestigter, doch über die Offensivleistung hüllt man besser den Mantel des Schweigens.

Klare Leistungssteigerung in Durchgang zwei
In der 54. Minute dann die erste Torchance für unsere Mannschaft in Durchgang zwei, aber Schlussmann Hedl konnte klären. Ab diesem Zeitpunkt hatte unsere Mannschaft mehr Zugriff auf das Spiel und in Minute 57. stellte Drga per Kopf den erlösenden Ausgleich her. In der Folgezeit klappte es auch in der Offensive besser und unsere Mannschaft kam zu einigen Halbchancen. In der Nachspielzeit setzt Mayr-Fälten einen Schuss knapp neben das Rapid-Gehäuse.

SK Vorwärts Steyr – SK Rapid Wien II 1:1 (0:1)

Vorwärts (4-1-3-2): Staudinger; Halbartschlager, Prada, Wimmer, Fahrngruber; Hofstätter; Brandstätter, Himmelfreundpointner, Ablinger (84. Mayr-Fälten); Paz (46. Vojic), Drga (65. Mustecic). Ersatz: Hüttner; P. Bilic, Sahanek, Fischer. Trainer: Andreas Milot.

Rapid II: Hedl; Sulzbacher, Eggenfellner, Gobara. Dijakovic; Schuster, Felber; Zimmermann (91. Moormann), Wunsch (74. Strasser), Savic (74. Tepecik); Strunz (46. Softic). Ersatz: Haberl; Obermüller, Sattlberger. Trainer: Steffen Hofmann.

Torfolge: 0:1 (20./Elfmeter) Strunz, 1:1 (57.) Drga (Halbartschlager).

Gelbe Karten: Wimmer (26. Foul), Prada (60. Foul), Hofstätter (75. Foul), Halbartschlager (79. Kritik); Zimmermann (28. Unsportlichkeit), Felber (35. Foul), Tepecik (88. Foul), Dijakovic (95. Foul).

Freitag, 23. Oktober 2020; EK Kammerhofer Arena, 910 Zuschauer.
SR Julian Weinberger, Maximilian Weiß, Gökhan Orhan.

Mehr Fotos ...