STEYR. Das 14. Stadtgut Steyr Ultralauf Event brachte neue Sieger im 6h Lauf! Zum einen war der Damensieg der Newcomerin Ursula Finster (Team vegan.at) eine faustdicke Überraschung ...

Zum anderen gewann mit Saisondominator Dominik Pacher (SV Penk) ein alter Bekannter bei seinem achten Antreten in Steyr zum ersten Mal!

175 Teilnehmer waren trotz schwieriger Umstände, aufgrund der Corona Situation, dieses Jahr beim letzten Ultralauf des Jahres in Österreich mit dabei. 43 Teilnehmer nahmen sogar die 6 Stunden Königsdisziplin in Angriff! Eine Stunde später waren die 3h Läufer dran. Abgerundet wurde das Programm durch diverse Staffelbewerbe, die heuer nach einem Jahr Pause wieder im Programm waren.

Im 6h Bewerb legte Titelverteidiger Robert Stolzlederer vom LSC Wolfsbach richtig schnell los und hatte bald einen guten Vorsprung von über einer Runde auf seinen einzigen Verfolger Dominik Pacher! Kurz vor Rennhälfte wendete sich das Blatt und der Kärntner Dominik Pacher machte Sekunde um Sekunde gut. Nach 2/3 der Renndistanz waren dann beide gleich auf. Pacher konnte sein Tempo weiter halten, Stolzlederer musste abreißen lassen und hatte am Ende 73,18km am Konto. Dominik Pacher legte am noch tolle 77,75km hin und lief nicht nur souverän zum Sieg, sondern erreichte die drittbeste Marke, die je in Steyr gelaufen wurde! Dritter der Gesamtwertung wurde mit Respektabstand Hans Schimanko von der Sportunion Kilb mit 65,75km.

Weit weniger spektakulär aber dafür um so überraschender der Sieg von Ursula Finster (Team vegan.at) bei den Damen. Sie lag vom Start weg in Führung und konnte ihre Verfolgerinnen gekonnt hinter sich halten. Mit 62,05km gelang ihr in ihrem erst zweiten Ultralauf erstmals der Gesamtsieg vor den beiden Steyrerinnen Ilse Fritz (60,22km - ASKÖ Laufwunder Steyr) und Vorjahressiegerin Silke Danninger (58,99km - LAC Amateure Steyr).

Einen tollen neuen Streckenrekord brachte der 3h Lauf bei den Damen. Anna Panholzer vom PSV Tri Linz kratze mit (vermessenen) 39,92km ganz gehörig an der 40km Schallmauer und musste sich in der Gesamtwertung sogar nur zwei Herren geschlagen geben. Der Herrensieg ging an Rene Stöger vom LSC Wolfsbach!

Die Staffelbewerbe gingen an das Team Kö Wi (Paul Kölbl & Christian Wimmer), die mit 45,14km die 3h Lauf 2er Staffel für sich entschieden und die NÖ-OÖ Extreme Runners, die mit 86,18km den 6h Staffelbewerb für sich entschieden!

Insgesamt waren am diesen Lauftag über 350 Besucher im Stadtgut Steyr. Ein toller Erfolg für die Veranstalter vom ASKÖ Laufwunder Steyr!

Viele tolle Bilder auf der Homepage: www.6h-steyr.at

Foto © ASKÖ Laufwunder Steyr; Stolzlederer & Pacher vor dem Start