21 .04. 2018 um 01:49 Uhr

Immobilien-Tipp

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

STEYR. Alexandra K. war mit einer Freundin in Steyr bei McDonald’s frühstücken. Es ist ein kleines Ritual, das sich die beiden Alleinerzieherinnen alle ein bis zwei Monate gönnen, wie sie selbst sagt.,,

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3975 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Fitness-Tipp

Auto-Tipp

Personal-Tipp

Kultur & Society

STEYR. In der Nacht zum 1. Mai werden nicht nur Maibäume aufgestellt. Im Café Pavillon in Münichholz steht nämlich ein anderer Punkt dick und fett auf dem Programm: In den 1. Mai wird getanzt - vielleicht sogar bis zum Umfallen...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Eine klare Position für einen funktionierenden, sicheren Sozialstaat werden SPÖ und rote Gewerkschaften am 1. Mai beziehen. Festredner am „Tag der Arbeit“ ist Arbeiterkammer-Vizepräsident Erich Schwarz...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Fragwürdige neue Regel des OÖ-Basketballverbandes verurteilt Riesentalent zum Zuschauen

Tabea Puritscher (Bild) ist traurig. Die Zehnjährige spielt seit September 2014 mit Begeisterung Basketball bei den „Steyrer Hexen“, hat in den Spieljahren 2014/15 und 2015/16 insgesamt schon 56 Spiele in ...

der U12-Mannschaft absolviert und ist „eines der größten Talente, die im Steyrer Damenverein je aufgewachsen sind“ (Zitat des Sportleiters Ernst Schlemmer). Sie ist traurig, weil sie nun plötzlich nicht mehr mit ihren Freundinnen, mit denen sie die 56 Spiele bestritten hat, spielen darf.

Die sind nämlich zum Großteil um 2 Jahre älter. Der Oberösterreichische Basketballverband hat im Sommer neue „Bewerbe“ eingeführt und den Einsatz von Zehnjährigen in der Altersklasse U12 dezidiert untersagt. Der Österreichische Basketballverband erlaubt das allerdings.

Nun hat der OÖBV den ÖBV, in dessen Interesse das Verbot keineswegs liegt, ausgebremst, indem er von einem „Bewerb“ spricht. In einem solchen sind natürlich Einschränkungen möglich (z.B. Ausländerbeschränkung etc.).

Appelle an den OÖ. Verband, die Beschränkung aufzuheben, blieben erfolglos. Tabea sitzt nun bei den U12-Spielen im Zuschauerraum und sieht ihren ehemaligen Teamkolleginnen zu. Wenn es nach den Bestimmungen des OÖ. Basketballverbandes geht, wird sie das auch noch im nächsten Jahr tun müssen.

Da ist nämlich die Einschränkung der Spielberechtigung für U12 ausschließlich auf den Geburtsjahrgang 2006 vorgesehen. Tabea ist im Jänner 2007 geboren… Talenteförderung oder –vernichtung? Oder Ausrottung des Damen-Basketballs?

In Oberösterreich gibt es noch 8 weibliche Nachwuchsmannschaften (1 U12, 3 U14, 2 U16 und 2 U19)...

Außer Tabea sind bei den Steyrer Hexen noch 8 weitere Mädchen, die allerdings noch nicht 2 Jahre U12 hinter sich haben, vom Spielverbot betroffen.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren