20 .09. 2017 um 07:42 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

GARSTEN/STEYR. Ein 65-Jähriger aus Garsten fuhr heute (19.09) um 09:50 Uhr mit seinem Pkw in alkoholisiertem Zustand nach Steyr. Beim Rechtsabbiegen zu einem Einkaufszentrum überfuhr er und beschädigte einen Straßenleitpflock...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3296 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Das Konzert „Schubert a capella“, welches im Rahmen des Festivals Schubert@Steyr am 22. September 2017 mit dem Schubert Art Ensemble stattfinden sollte, muss wegen Erkrankung ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Unter dem Titel „Gut betreut älter werden in Steyr“ findet am Do, 28. September, von 10 bis 14 Uhr im Stadtsaal an der Stelzhamerstraße der Senioren-Informationstag statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom Seniorenservice der Stadt ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Tour du Maroc: Erneute Top Ten Platzierung für Hrinkow

STEYR. Dominik Hrinkow belegte bei der gestrigen 4. Etappe der Tour du Maroc (UCI 2.2) den 10. Platz. Auf, der mit 191,5km, längsten Etappe der 30. Auflage mussten 6 Bergwertungen und 4000 Höhenmeter bewältigt werden. „Die ersten 3 ...

Flachetappen sind vorbei, wir kommen nun in die Berge Marokkos. Auf diesem Terrain fühlen wir uns wohler“, so Dominik Hrinkow. Dieser befand sich in der ersten, 12 köpfigen, Verfolgergruppe und belegte im Sprint Rang 4. Den Sieg aus der 6 köpfigen Spitze sicherte sich Kirill Pozdnyakov (Synergy Baku Cycling Project) vor Christian Mager (Team Sauerland) und Chris Jones (United Healthcare Procycling Team).

Auch Andreas Hofer konnte die Königsetappe sehr gut bewältigen und belegte Rang 38. Im Gesamtklassement konnte sich der Saubersdorfer so von Rang 22 auf Rang 18 vorarbeiten. Die ersten 3 Etappen waren geprägt von extrem starken Wind. Besonders beim Seitenwind hatten die Profis zu kämpfen um auf deren Rennmaschinen sitzen zu bleiben. Die Königsetappe war nun die erste der insgesamt 5 Bergetappen, ehe das Fahrerfeld in Casablanca am Rundkurs um das Gesamtklassement kämpft.

 

Foto: (c) Eisenbauer

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren