24 .10. 2017 um 02:16 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

ENNSDORF. Unbekannte Täter brachen in der Zeit von 18. Oktober 2017, 23.30 Uhr, bis 19. Oktober 2017, 07.00 Uhr, zwei Container, die als Reifenlager dienten, auf einem Firmenareal in Ennsdorf auf ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3550 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Vor 79 Jahren, am 9. November 1938, inszenierten die Nationalsozialisten ein Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung. Geschäfte wurden geplündert, Synagogen zerstört und jüdische Bürger verhaftet...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Wie sich die Arbeitswelt und auch die digitale Welt in den letzten zwei Jahrzehnten verändert haben, wird beim Smart Innovation Steyr Stammtisch 4.0 bei BMD Systemhaus am 16. Oktober deutlich ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

VBC in der 2ten Runde des Ö Cups

STEYR. Nachdem man sich vor zwei Wochen bereits bei den Union LMS durchsetzen konnte, wollten die VBC Herren auch dieses Wochenende mit einem Sieg in die 2te Ö Cup Runde einziehen. Gegner war ...

(wieder) Supervolley Enns. Es war also die Rückkehr an alte Wirkungsstätte für Dominik Kefer, der bekanntermaßen eine durchaus erfolgreiche Zeit beim VBC verbrachte – nun aber beim Rivalen aus Enns die Fäden als Spieler-Trainer zieht.

Neben den vielen jungen Spielern ist die Mannschaft aber auch gespickt mit Ex-Erste-Bundesliga-Spielern (Kürbisch / Grasserbauer/ Köglberger). Auch Dominik Kefer persönlich ließ es sich in diesem Spiel nicht nehmen von Beginn an aufzulaufen.

Der VBC musste das Spiel ohne Mittelblocker Hannes Eiblwimmer sowie ohne den privat verhinderten Außenangreifer Michael Pirklbauer bestreiten. Dafür rückte aushilfsweise der Routinier schlechthin in die Mannschaft, Sebastian Bachmayr: Bachmayr, der in den letzten Jahren Zuspieler beim VBC war und eine Schuhe an den Nagel hängen wollte, gab sich die Ehre als Libero der Mannschaft zu helfen. Stammlibero Haslauer wechselte, wie auch schon im letzten Jahr teilweise praktiziert, auf die Position am Außenangriff.

Im ersten Satz hatte der VBC etwas Probleme in den Tritt zu kommen. Die Gäste aus Enns konnten über Kürbisch und Co immer wieder Punkte sammeln und sich etwas absetzen. Erst zum Ende des Durchgangs fand man so halbwegs ins Spiel – Satz 1 ging aber mit 25:21 an die Ennser. Satz 2 war relaitv ausgeglichen – das Niveau allerdings ließ noch etwas zu wünschen übrig.

Den in der ersten Hälfte erspielten Vorsprung brachten die Hausherren aus Steyr dann mit 25:19 ins Ziel. Durchgang 3 war ein offener Schlagabtausch und die zahlreich erschienen Zuschauer kamen auf Ihre Kosten. Auf beiden Seiten kam man nun viel besser ins Spiel. Zum Schluss war es der bis dahin fast fehlerfrei spielende Thomas Kürbisch der beim Stand von 26:27 aus Sicht der Ennser am Block von Max Haslauer scheiterte.

Der VBC stellte somit auf 2:1 in Sätzen. Satz 4 wurde dann von Beginn an von den Hausherren dominiert. Gästetrainer Dominik Kefer wechselte nochmals auf einigen Positionen – der Sieg vom VBC konnte aber nicht mehr gefährdet werden. Mit 25:14 und somit 3:1 zieht man also in die nächste CUP Runde ein.

„Wir sind froh dass wir das erste Pflichtspiel erfolgreich bestreiten konnten – die Abwesenheit von Eiblwimmer und Pirklbauer haben wir gut kompensieren können – um auch in der Liga bestehen und vorne mitspielen zu können haben wir allerdings noch einiges an Arbeit vor uns!", so VBC Coach Banik Paul. In der nächsten Runde trifft man auf den Erstligisten VBC Weiz – das Spiel wird am 15.10 in der Stadthalle Steyr ausgetragen – Uhrzeit steht noch keine fest. „Dass wir als 2t Ligist der Außenseiter sind ist klar - ärgern wollen wir die Weizer auf jeden Fall und dann schauen wir, was möglich ist," so Kapitän Mairhofer Flo.

 

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren