22 .02. 2018 um 09:38 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

STEYR. Nachdem Vorwürfen laut wurden, dass drei Mitarbeiter im Steyrer MAN-Werk Nazlieder gesungen hätten, gab es nun eine Reaktion der Geschäftsleitung. Darin wird mitgeteilt, dass MAN sich von den Mitarbeitern getrennt habe ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 2499 Gäste und keine Mitglieder online

Fitness-Tipp

Immobilien-Tipp

Personal-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Auto-Tipp

Kultur & Society

LAUSSA. Bereits voll angelaufen ist der Kartenverkauf für das Kabarett- bzw. die Musikveranstaltung „Das kommt mir Spanisch vor“ mit Ludwig Gsöllpointner und Gottfried Schwarzlmüller. Einen speziellen Mix haben sich die beiden Hobbykünstler dabei einfallen lassen ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Jedes Jahr verwirklichen Tausende von Menschen ihren Traum von der Selbstständigkeit. Der Wirtschaftskammer Oberösterreich zufolge, gab es in Österreich allein im Jahr 2017 rund 39.965 Neugründungen. Doch so verlockend der Gedanke auch sein mag, sein eigener Chef zu sein ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Steyrer McDonald´s Basketballer schlagen sich im ersten Playoff Spiel selbst

STEYR. Etwas geschockt wirkte der Steyrer Coach – Klaus Sprung – nach dem ersten Spiel des Oberen Playoffs der OÖ Basketball-Landesliga. Trotz unterirdischer Leistung seiner Spieler konnten die Iron Scorps Steyr das Spiel gegen die FCN Olivi Baskets aus Wels über drei Viertel weitgehend offen halten ...

Die zahlreich anwesenden Zuschauer sahen im ersten Viertel einen offenen Schlagabtausch. Keine der beiden Mannschaften konnte sich einen nennenswerten Vorsprung herausholen. Die Welser wirkten etwas dynamischer, die Steyrer waren meist einen Schritt zu spät. Daraus resultierend auch 9 Punkte, die die Welser alleine durch Freiwürfe quasi geschenkt bekamen. Spielstand nach dem ersten Viertel: 15:16.

Im zweiten Viertel waren die Iron Scorps komplett von der Rolle und hier zeichnete sich die Niederlage auch bereits ab. Mit einem Viertelergebnis von 4:17 und einem Zwischenstand von 19:33 war klar, dass es eines kleinen Wunders bedurfte, um das Spiel noch zu drehen.

Das Wunder blieb leider aus. Die Steyrer erfingen sich wohl, spielten wieder auf Augenhöhe, konnten den Fehlstart ins Obere Playoff jedoch nicht mehr abwenden. Einen schlechten Tag kann jede Mannschaft mal haben und so sehen die Verantwortlichen auch die positiven Dinge des Abends. Moral und Kampfgeist passten. Die Burschen haderten wohl bei zahlreichen Fehlwürfen und Einzelfehlern mit sich selbst, ließen aber bis zum Schluss die Köpfe nicht hängen. Wichtig ist nun diese unnötige Niederlage zu verarbeiten und wieder einen positiven Flow mit Spielwitz und –freude in die Mannschaft zu bringen. Ob dies geschafft wird, kann bereits beim nächsten Spiel, am Freitag, den 2. Februar ab 20:15 Uhr in der Sporthalle am Tabor gegen die Swans Gmunden B bei freiem Eintritt beobachtet werden.

Auch bei den Freiwürfen konnte dieses Mal kein Vorteil gewonnen werden. Fotos © Klaus Mader.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren