SIERINING. Im kommenden Jahr feiert Bgm. Manfred Kalchmair sein 20jähriges Amtsjubiläum als Bürgermeister der Marktgemeinde Sierning. „Nach so vielen Jahren im Amt stellt sich natürlich die Frage, wie es persönlich weitergeht“, ...

so Manfred Kalchmair. „Ich habe jetzt für mich beschlossen, dass ich bei der Wahl 2021 nicht mehr als Bürgermeister kandidiere. Ich werde in den kommenden beiden Jahren weiter mit vollem Einsatz für unsere Gemeinde arbeiten und gleichzeitig Schritt für die Schritt die Verantwortung in jüngere Hände legen.“

Der Wunschnachfolger von Kalchmair an der Spitze der Gemeinde heißt Richard Kerbl. Der jetzige Vizebürgermeister wurde vom TEAM SIERNING einstimmig als Spitzenkandidat für die Wahl 2021 nominiert.

Der gebürtige Sierninger Richard Kerbl ist Vater einer erwachsenen Tochter und beruflich als Logistikplaner bei MAN in Steyr tätig. Vor 2 Jahren wurde er außerdem zum Betriebsrat gewählt. Als Obmann der Kampfsportfreunde Sierning ist er privat recht sportlich unterwegs. Bogenschießen, Laufen, Tennis und Radfahren zählen zu seinen Hobbies.

Richard Kerbl ist 2015 als Vereinsvertreter und Quereinsteiger in den Gemeinderat eingezogen. Aufgrund seines Engagements und seiner positiven und gewinnenden Art verlief der weitere Aufstieg dann wie im Zeitraffer: Vorsitz im Sportausschuss, Mitglied im Gemeindevorstand und schließlich im vergangenen Jahr die einstimmige Wahl zum 3. Vizebürgermeister der Gemeinde.

„Richard Kerbl ist aus meiner Sicht der ideale Nachfolger“, ist Bgm. Manfred Kalchmair überzeugt. „Er bringt als Quereinsteiger frischen Wind und viele neue Ideen in die Gemeinde. Er ist auch einer, der offen auf die Menschen zugeht und sehr rasch und unkompliziert mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommt.“

„Der Übergang an der Spitze der Gemeinde wird sorgfältig vorbereitet“, verspricht der Sierninger Ortschef. „Im März nächsten Jahres wird Richard Kerbl die Funktion des 1. Vizebürgermeisters übernehmen. Für eineinhalb Jahre werden wir dann gemeinsam und partnerschaftlich das Bürgermeisteramt ausüben. Ich werde Schritt für Schritt Verantwortung und Aufgaben an Richard Kerbl übergeben“, erläutert Bgm. Manfred Kalchmair. „Im Herbst 2021 kann sich Richard Kerbl dann bestens vorbereitet der Direktwahl zum neuen Bürgermeister stellen“.

Bei der Erstellung seines Arbeitsprogramms möchte Richard Kerbl ganz neue Wege gehen. „Mein Team und ich werden innerhalb des nächsten Jahres alle Haushalte in unserer Gemeinde besuchen. Dabei möchte ich mich persönlich bei den Siernigerinnen und Sierningern vorstellen. Besonders wichtig ist mir auch, die persönlichen Anliegen und Anregungen der Bevölkerung zu erheben““, unterstreicht Richard Kerbl an. Im Herbst fassen wir dann die Anregungen der Bevölkerung und unsere Ideen und Projekte zu einem umfassenden Zukunftsprogramm für Sierning zusammen.“

Besonderen Wert legt Richard Kerbl auch auf die Fortsetzung der guten und respektvollen Zusammenarbeit aller Parteien in der Gemeinde. Auch die Bürgerbeteiligung soll weiter ausgebaut werden. „Mein Motto lautet: Bringen wir Sierning gemeinsam weiter voran“, so Richard Kerbl abschließend.