11 .12. 2017 um 10:08 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

GARSTEN. Die Feuerwehren Sand und Garsten standen Samstag Nacht beim Brand einer Saunahütte im Einsatz. Aus bisher unbekannter Ursache brach in der Saunahütte, welche im Garten eines Wohnhauses in Dambach aufgestellt war, ein Brand aus. Die Feuerwehren konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3948 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Mit dem Jahresmotto „Jung und Alt – in gelebter Vielfalt“ möchte der OÖ Seniorenbund vor allem seine Mitglieder aller Altersgruppen, darüber hinaus die Angehörigen der jüngeren Generationen ansprechen. Die Begegnung der Generationen kann die Vielfalt der Sichtweisen zum Ausdruck bringen und ...

Weiterlesen...

Sport

GARSTEN. Bei Eis auf den Stockbahnen beim Sportheim des SC Real Dambach oder ohne Eis in der Stocksporthalle Garsten. Gespielt wird ein Mannschaftsbewerb „halbolympisch“ (olympisch gezählt / wild geschossen) vom 8. bis 13. Jänner 2018 (Ersatztermin 22. bis 27. Jänner 2018) ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Frau in der Wirtschaft: Barbara Höglinger Unternehmerin des Monats Dezember

BAD HALL. Frau in der Wirtschaft zeichnete Barbara Höglinger, Geschäftsführerin der HÖKA Inkasso-Institut Höglinger GmbH aus Bad Hall, als Unternehmerin des Monats aus. „1996 in das Unternehmen eingestiegen, hat die diplomierte Krankenschwester die Branche von Grund auf gelernt ...

Nach dem plötzlichen Tod ihres Gatten 2008 stand sie vor der Entscheidung, den Betrieb weiterzuführen, oder in ihren ursprünglichen Beruf einzusteigen", sagte FidW-Landesvorsitzende Margit Angerlehner bei der Verleihung der Auszeichnung. „Barbara Höglinger hat diese Herausforderung angenommen und führt das Unternehmen mit 19 Mitarbeitern höchst erfolgreich in der männerdominierten Inkassobranche weiter."

„1961 gegründet, bieten wir unseren Auftraggebern als klassisches Inkasso-Institut Full-Service rund um das Thema Außenstände. Unser breit gefächertes Dienstleistungsportfolio reicht hierbei von Mahnungen über den persönlichen Besuch durch unseren österreichweiten Außendienst bis hin zur Klageeinbringung durch Weiterleitung an Anwälte usw. Durch die Zweigniederlassung in Deutschland mit eigener Inkassozulassung sind wir in der Lage, unseren Kunden auch international Know-how bieten zu können", so Höglinger.

Zielstrebigkeit und Fairness wird bei der Unternehmerin großgeschrieben. „Ich lege einen großen Wert auf einen anständigen Umgang miteinander, was auch die Treue und Kontinuität meiner Mitarbeiter beweist. Ohne mein Team wäre in der ersten Zeit nach dem Verlust meines Mannes vieles nicht möglich gewesen. Die Treue meines Personals und den Familienbetrieb sowie Ar-beitsplätze zu erhalten, hat mich veranlasst, weiter zu machen."

Besonders wichtig ist Barbara Höglinger die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die sie als Unternehmerin zu Beginn vor große Herausforderungen stellte. „Als ich das Unternehmen über-nahm, war meine Tochter erst acht Jahre alt war. In dieser Zeit hätte ich es ohne die Hilfe meiner Familie nicht geschafft. Mittlerweile ist sie 16 und sehr selbständig." Der Spagat zwi-schen Arbeit und Familiärem sei zwar nicht immer leicht, doch mit gutem Zeitmanagement lasse sich alles lösen. „Es geht darum, Prioritäten zu setzen. Was an Arbeit ansteht, muss gemacht werden, aber nicht immer alles sofort. Manchmal sind andere Dinge, die man nicht nachholen kann, wichtiger. Dazu gehört meine Tochter."

Um Frauen den Weg in die Selbständigkeit zu erleichtern, gilt es, den Grundstein schon in der Ausbildung zu legen, ist Barbara Höglinger überzeugt. „Junge Frauen müssen auch für den beruf-lichen Aufstieg im Unternehmen gezielt gefördert und unterstützt werden."

„Barbara Höglinger zeigt, dass man mit Zielstrebigkeit, innerer Stärke und einem großen Herz für ihre Familie und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alles schaffen kann. Ihr Durchhalte-vermögen und die von ihr erbrachten Leistungen machen Barabara Höglinger zu einem Vorbild als Unternehmerin", sagte Judith Ringer, FidW-Bezirksvorsitzende von Steyr-Land.

 

Barbara Höglinger im "word rap":

Mein Erfolgsgeheimnis ist: Konsequenz und Selbstdisziplin.

Eine Leistung, auf die ich besonders stolz bin ist: Dass ich es geschafft habe, den Betrieb weiterzuführen und dass viele meiner Mitarbeiter heute noch bei mir sind.

Eine meiner Stärken ist: Zielstrebigkeit.

Zum Job-Ausgleich mache ich: Ich gehe mit meinem Hund in die Natur.

Die größte Herausforderung in meiner Selbstständigkeit waren: Umstrukturierungen im Unternehmen und die Frage, ob ich es schaffen kann, den Betrieb alleine zu führen.

Netzwerke finde ich: Sehr gut, wenn sie gezielt und mit Bedacht eingesetzt werden. Man muss meiner Meinung nach nicht überall dabei sein.

Frau in der Wirtschaft ist: Eine geniale Plattform für Frauen, die in der Wirtschaft jeden Tag ihren „Mann" stehen. Hier bekommt man Informationen und Unterstützung von Frauen für Frauen.

Mein Motto lautet: „Geht nicht, gibt’s nicht."

Was mir sonst noch wichtig ist: Mein Team! Ohne meine Leute hätte ich vieles nicht umsetzen können. Und ohne mein Team wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin.


Oben: Barbara Höglinger, zweite von links.
Unten: Barbara Höglinger mit einer Mitarbeiterin. Fotos © Peter Kainrath, mehr Fotos ...

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren