27 .03. 2017 um 06:46 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

GARSTEN/ST ULRICH. Heute Nachmittag (26.03) gegen 17 Uhr kam ein 48-jähriger Motorradfahrer aus Wels auf der Eisenbundesstraße Richtung Steyr aus ungeklärter Ursache zu Sturz...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3253 Gäste und keine Mitglieder online

Immobilien-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Kultur & Society

STEYR. Der Automobil-Zulieferer Burg Design ist ein bedeutender Arbeitgeber und eines der Vorzeige- Unternehmen im Wirtschaftspark Stadtgut. Das Unternehmen besteht heuer seit 40 Jahren. „Ich gratuliere zu diesem Jubiläum ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR/TAIWAN. Während die heimische Radsportszene am kommenden Sonntag mit dem Klassiker in Leonding eröffnet wird, steht zeitgleich mit der Tour de Taiwan (UCI 2.1) der erste Saisonhöhepunkt an. Das Rennen ist dabei stark besetzt wie selten zuvor ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

SPÖ strebt nach einer echten Gleichstellung der Frau

STEYR/OBERÖSTERREICH „Nach wie vor verdienen Frauen in Oberösterreich im Jahr um 12.845 Euro weniger als Männer. Das ist ungerecht. Worauf warten? Lohngerechtigkeit zwischen Frau und Mann ist überfällig, ...

Gehaltsunterschiede sind durch mehr Transparenz zu verkleinern.“ So lautet die zentrale Botschaft auf einer Karte, die SPÖ-Frauen und - Männer anlässlich des Int. Frauentages am 8. März in gemeinsam mit einer Nelke an verteilten.

„Wir wollen Frauen und Männer dafür gewinnen, gemeinsam mit uns Partei zu ergreifen für eine gerechtere Gesellschaft, denn es darf nicht noch einmal 100 Jahre dauern, ehe es eine echte Gleichstellung zwischen Frauen und Männern gibt!“, betonte Bezirksparteivorsitzender Nationalrat Markus Vogl bei der Verteilaktion in Steyr. „Alle gesellschaftspolitisch relevanten Themen sind auch Frauenthemen. Deshalb müssen wir zusammenstehen und uns engagieren, um die Sache der Frauen voranzubringen,“ zielt Bezirksfrauenvorsitzende 3. Landtagspräsidentin Gerda Weichsler-Hauer in die gleiche Richtung.

„ Same procedure as every year“ – unter diesem Motto ließen sich die all jene berechtigen Forderungen zusammenfassen, die jedes Jahr rund um den Frauentag plakativ und zum x- ten Mal hochkochen, kurz mediale Beachtung finden und danach sowohl aus den Schlagzeilen, als auch aus dem Fokus der tagespolitischen Agenda wieder verschwinden. „Um das zu verhindern, gibt es jetzt den Plan A. Die SPÖ OÖ setzt im Jahr 2017 neben den Themen Arbeit und Ausbildung auf ein Aufholen in der Frauenpolitik und wird damit den von Bundeskanzler Christian Kern in Wels vorgestelltenPlan A für Österreich klar unterstützen“, so Gerda Weichsler-Hauer.

Plan A – Wir machen Zukunft.

Der Plan A sieht unter anderem einen Mindestlohn von 1.500 Euro vor. Weit mehr als 200.000 Frauen verdienen derzeit weniger als 1.500 Euro bei Vollzeit. Gerade in frauendominierten Branchen sind die Löhne niedrig. In Oberösterreich beträgt der Einkommensunterschied sogar 26,76%, mit ganzjährigen Bezügen und Vollbeschäftigung.

Ebenso ist im Plan A ein Lohntransparenzgesetz vorgesehen, mit dem die Gehälter im Betrieb offen gelegt werden. Wenn eine Frau weiß, wie viel ihr männlicher Kollege mit gleicher Ausbildung, Berufserfahrung und Tätigkeit verdient, hat sie in den Gehaltsverhandlungen bessere Argumente bei der Hand.

Außerdem sind im Plan A der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz ab dem 1. Lebensjahr ab spätestens 2020, ein verpflichtendes zweites gratis Kindergartenjahr sowie einheitliche Qualitätsstandards festgehalten. Im Arbeitsprogramm der Regierung für die kommenden Monate wurden ein zweites verpflichtendes Gratiskindergartenjahr und ein österreichweiter Qualitätsrahmen vereinbart.

 

Kommentare  

 
# Blah Blah BlahWadlbeisser 2017-03-08 18:35
Same procedure as every year ;-)
Antworten
 
 
# uhzechnbeisser 2017-03-08 19:22
kümmerts euch lieber um die bedürfnisse eurer bürger wäre zweckmässiger
Antworten
 
 
# bla blader Neutrale 2017-03-08 21:28
Alle Jahre wieder!!!!
Eigentlich immer das selbe,sollen dennen Frauen helfen die Hilfe brauchen,nicht nur reden.
Hauptsache die Politiker Frauen haben ihre Kohlen,dennen gehörts gekürzt das ihnen so geht wie andere Frauen.
Antworten
 
 
# SPÖ-was ist dasAnti-Sozi 2017-03-09 10:24
Die SPÖ will....also niemand will ;)
Antworten
 
 
# BlaBla??? 2017-03-09 14:49
Es liegt nicht an den ungleichen Gehältern, sondern an den ungleichen Arbeitsverträgen liebe SPÖ Politiker.
Bei gleichem Vertrag gibt es auch gleichen Lohn !!!!
Da müsst ihr ansetzen.
Und nicht immer nur sudern !!!!
Aber man merkt, die Wahlen kommen näher.
Antworten
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren