STEYR. „Es ist genau das gelungen, was mein Ziel bei der Umsetzung dieser erstmalig in Steyr stattgefundenen Veranstaltung war: Ein hochkarätig besetztes Podium ...

diskutiert die Anliegen der Bevölkerung zum Thema Vernetzung von Wirtschaft und Tourismus in der Region Steyr“, freut sich Landtagsabgeordnete Evelyn Kattnigg über die gelungen Veranstaltung am 14. September im Festsaal des Amtsgebäudes Reithoffer.

Das Podium war mit Sarah Radinger, Geschäftsstellenleiterin der Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Steyr, Nationalratsabgeordneten Wolfgang Klinger, Wirtschaftssprecher der FPÖ im Nationalrat, sowie mit dem Gastronom Hans Mader prominent besetzt. Eingangs wurden Impulsreferate der drei Podiumsteilnehmer zu Themen wie „ Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Tourismus“ sowie „Tourismus in Steyr in der Praxis“ gehalten. Anschließend diskutierten die Podiumsteilnehmer Themenfelder wie etwa das Wirtshaussterben, den 12-Stunden-Tag, Steyr als Wirtschaftsstandort, den Fachkräftemangel sowie das duale Ausbildungssystem umfangreich mit den Teilnehmern im Saal.

„Besonders freut es mich, dass eine bunte Mischung von Unternehmern, Gastronomen, Politikern, Juristen sowie Polizeivertreter anwesend waren“ erläutert Kattnigg. Im Anschluss an die Veranstaltung wurde noch längere Zeit bei einem Buffet äußerst angeregt weiter diskutiert.

„Genau dies war mein Ziel - nämlich einen positiver Gedankenaustausch anzuregen sowie Ideen und Anliegen der Bevölkerung der Region Steyr zu Wirtschafts- und Tourismusthemen aufzunehmen. Aufgrund der guten Reflexion der Bevölkerung wird es eine derartige Veranstaltung mit anderen Schwerpunkten mit Sicherheit in naher Zukunft wieder geben.“ schließt Landtagsabgeordnete Evelyn Kattnigg.