21 .02. 2018 um 06:33 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

TERNBERG. 40 Jahre ist es aus das das Feuerwehrhaus Ternberg gebaut wurde, es ist nicht mehr Zeitgerecht es gibt keine Außenisolierung die Heizkosten sind enorm, es gibt kein WC für Mädchen, und wenn es regnet tröpfelt...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 2367 Gäste und keine Mitglieder online

Fitness-Tipp

Immobilien-Tipp

Personal-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR Das Ensemble „Four Voices of Musical“ gastiert am 23. März 2018 mit einem neuen Programm im Steyrer Stadttheater. Das Quartett präsentiert bekannte Klassiker und moderne Kompositionen aus erfolgreichen Musicals ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Egal ob jung oder alt – Karate bietet eine faszinierende Möglichkeit, sich körperlich zu verbessern und die Beweglichkeit zu erhöhen. Genauso wichtig ist es, die Prinzipien der Selbstverteidigung zu lernen und zu beherrschen. Der ASKÖ Karate Steyr veranstaltet deshalb zweimal pro Jahr ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Symposium Add+it in Steyr war voller Erfolg

STEYR. Auch wer die Digitalisierung der Industrie vorantreibt, hat einen Blick für ein traditionsreiches Ambiente. Das Symposium Add+it wird auch im kommenden Jahr in Steyr stattfinden. Die rund 130 ExpertInnen aus aller Welt ...

zeigten sich vom Veranstaltungsort Steyr beeindruckt. Zwei Tage lang tauschten sich Vertreter von Wissenschaft und Industrie im Museum Arbeitswelt auf höchstem Niveau zum Thema Additive Fertigung und 3D-Druck von Kunststoffen aus.

„Wir wurden nicht nur für den Inhalt der Veranstaltung gelobt, sondern auch für die Location im Museum Arbeitswelt und für die Stadt“, sagt Thomas Fischinger, Research Engineer im Bereich 3D-Druck bei PROFACTOR. PROFACTOR organsierte die hochkarätige Veranstaltung gemeinsam mit dem Institute of Polymer Product Engineering der Johannes Kepler Universität Linz bereits zum dritten Mal - zum zweiten Mal in Steyr. Da der Veranstaltungsort so großen Anklang gefunden hat, wird das Symposium auch im kommenden Jahr in Steyr stattfinden.

Forschungsergebnisse von PROFACTOR stoßen auf Interesse

PROFACTOR beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema 3D-Druck und additiver Fertigung – unter anderem in dem dreijährigen Forschungsprojekt NextGen3D. Hier ist es den Forscherinnen und Forschern aus Steyr gelungen, die Grundlagen für den Druck von Bauteilen aus Polypropylen zu entwickeln. Das Material zeichnet sich unter anderem durch hohe Schlagfestigkeit und Temperaturbeständigkeit aus. „Bei der 3D-Druckfähigkeit dieses speziellen Kunststoffs haben wir entscheidende Schritte nach vorne gemacht“, sagt Thomas Fischinger. „Das stößt bei der Industrie natürlich auf große Interesse.“

Zwei Schulen gewannen einen 3D-Drucker

Ausgezahlt hat sich das Rahmenprogramm der Add+it für zwei Schulen. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Aufgabe, einer Brücke zu konstruieren, die ausgedruckt werden kann und höchsten Anforderungen an die Stabilität und Leichtbau entspricht. Die Modelle wurden an der JKU einem Belastungstest unterzogen. Die HTL Wels und die HTL Waidhofen/Ybbs wurden für ihre Konstruktionen – die bis zu einer Belastung von 72 N/g standhielten - mit jeweils einem hochwertigen 3D-Drucker gesponsert von Conrad Electronic und Makerbot belohnt.

Foto oben: (c) Stephan Rosinger


HTL Wels gewinnt 3D-Drucker    Foto: (c) PROFACTOR


Brückenmodell HTL Wels


Brückenmodell HTL Waidhofen


Möglichkeiten zum Netzwerken     Foto: (c) PROFACTOR

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren