16 .01. 2018 um 08:50 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

STEYR LAND. Bei der am 11.01.2018 durchgeführten Wahl des Abschnittskommandanten des Abschnittes Steyr Land wurde Thomas Passenbrunner von der FF Dietach zum Nachfolger von Heinz Huber gewählt...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4870 Gäste und keine Mitglieder online

Coaching-Tipp

Immobilien-Tipp

Personal-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Am 27.Jänner 2018 wird in Gleink wieder der rote Teppich ausgerollt. Der Löschzug 3 der Freiwilligen Feuerwehr Steyr darf Sie wieder zum Feuerwehrball nach Gleink einladen...

Weiterlesen...

Sport

TIROL/STEYR. Nach intensiven Trainingseinheiten stand am Sonntag den 7.1 bereits das erste Spiel am Programm. Die VBC Jungs mussten etwas ersatzgeschwächt (Fachberger, Zeiselberger sowie die 2 Nachwuchshoffnungen Mürzel und Schober waren nicht dabei) ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Budget 2018: Zum siebenten Mal in Folge Schulden abgebaut

STEYR. Der Steyrer Gemeinderat hat gestern das Budget für das Jahr 2018 beschlossen. Der ordentliche Haushalt des Budgets 2018 weist Einnahmen in Höhe von 132, 2 Millionen Euro und Ausgaben von 134,7 Millionen Euro aus ...

Der Abgang in der Höhe von 2,5 Millionen Euro ist durch Rücklagen gedeckt. Der außerordentliche Haushalt beträgt 11,5 Millionen Euro. Damit ergibt sich ein gesamtes Budget-Volumen von 146,2 Millionen Euro. Zum siebenten Mal hintereinander weist das Budget der Stadt keine Netto-Neuverschuldung auf. Im Budgetjahr 2018 wird eine Million Euro an Schulden abgebaut. Der derzeitige Schuldenstand der Stadt beträgt 66,4 Millionen Euro. Die Personalkosten betragen mit 26,15 Millionen Euro 19,45 Prozent des ordentlichen Haushalts. Dazu Bürgermeister und Finanzreferent Gerald Hackl: „Wir haben die Personalkosten für 2018 sehr knapp budgetiert, es ist ein sehr guter Wert“.

Der Stadtchef zeigt auch die Schmerzgrenzen auf: „Wir zahlen im Budgetjahr 2018 als Stadt 17,3 Millionen Euro mehr an das Land Oberösterreich als wir vom Land in Form von Zuschüssen und Subventionen zurückbekommen. Dieses Minus zu Lasten der Stadt hat sich in den vergangenen Jahren um fast fünf Millionen Euro vergrößert.“

 

Wichtige Projekte für das Jahr 2018:

  • Vorbereitung des Baus der Aufstiegshilfe auf den Tabor (1,7 Millionen Euro Errichtungskosten plus eine Million Nebenkosten)
  • WLAN-Offensive für Pflichtschulen (500.000 Euro für 2018, 400.000 Euro für 2019)
  • Investitions-Offensive für die Infrastruktur von städtischen Schulgebäuden (zusätzlich eine Million Euro)

 

719 Klicks bei erster Live-Übertragung

Bei dieser Sitzung gab es zwei Neuerungen: Erstens wurde über das Budget kapitelweise abgestimmt und zweitens konnte man die gesamte Sitzung live im Internet mitverfolgen. Die EDV-Abteilung des Steyrer Magistrates registrierte dabei 304 Zuseherinnen und Zuseher sowie 719 Klicks. Ab nächster Woche kann man die Sitzung in der Mediathek der RTV Regionalfernsehen Gmbh abrufen.

Um die Suche nach bestimmten Themen zu erleichtern, wird dabei die gesamte Aufzeichnung der Sitzung nach Tagesordnungspunkten archiviert.

 

Kommentare  

 
# SchönredereiWadlbeisser 2017-12-19 10:29
Also wenn man mehr ausgibt als man einnimmt dann kann man wohl kaum von Schuldenabbau sprechen!!! ;-)

Auch wenn neue Schulden und die alten Schulden aus Rücklagen getilgt werden!!!

Irgendwann sind die Rücklagen aufgebraucht und dann???
Antworten
 
 
# Kein ProblemFinanzgenie 2017-12-19 12:22
Als erstes wird der Bürgermeistersessel versteigert. Später der Reihe nach alle anderen. :eek:
Zum Schluss kommt der Kuckuck aufs Rathausdach! :lol:
Als letzes werden alle Gehsteige und dann die Strassen und Gassen versteigert. :oops:
Antworten
 
 
# Herrliche Zeiten kommen,-e-wurscht 2017-12-20 14:05
wenn das Magistrat irgendwann zusperren muss weils versteigert wird. :lol:


Dann gibt es endlich in Steyr keine Steuern, Gebühren und sonstigen amtlichen Vorschriften mehr. :D

Aber, bis es soweit ist, wünschen wir allen im Amt Befindlichen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue. :-)

---------------!-!-!-!-!------ ------------

Das Christkindl oder wer, hat uns schon jetzt das "Lidl-Wegerl" wieder zurückgebracht, und dafür bedanken sich alle Benützer sehr sehr herzlich.
Antworten
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren