26 .05. 2018 um 11:48 Uhr

Immobilien-Tipp

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

NEUZEUG. Am 19. Mai 2018 wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuzeug-Sierninghofen erneut gewählt. Aufgrund der Bestellung des Kommandanten Markus Hofstödter zum Pflichtbereichskommandanten von Sierning...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 5460 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Fitness-Tipp

Auto-Tipp

Personal-Tipp

Kultur & Society

KLEINRAMING. Zahlreiche Gäste wohnten der standesamtlichen Trauung in Steyr von Caroline und Otto Schörkhuber bei. Seine Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kleinraming standen Spalier. Aber es gab noch eine Prüfung zu meistern für das Brautpaar...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Im Lebenshilfe-Wohnhaus Steyr wird in den Sportarten Boccia, Leichtathletik und Tischtennis eifrig trainiert, denn vom 7.-12. Juni wollen die Sportler bei den Nationalen Special Olympics Sommerspielen ihr Bestes geben ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Neugestaltung des Steyrer Stadtplatzes nimmt konkrete Formen an

STEYR. Wie angekündigt, wird mit Beginn des Schanigartenbetriebes am 1. März die Verkehrsführung auf dem Steyrer Stadtplatz abgeändert. Konkret werden die Schanigärten wiederum an den gleichen Stellen wie bisher situiert ...

Vor den Schanigärten vom Segafredo bis zum Bräuhof wird Straßenseitig zusätzlich ein etwa eineinhalb Meter breiter, mit Blumentrögen abgegrenzter Fußgängerstreifen angeordnet. Dadurch reduziert sich die Fahrbahnbreite, ohne dadurch das Erscheinungbild des Stadtplatzes in seiner Gesamtheit zu stören. Anschließend an diese Schanigärten wird eine Ladezone für Lkw über 3,5 Tonnen (zwischen 8 und 18 Uhr) verordnet und daran anschließend sieben komfortable Parkplätze mit einer Breite von 2,7 Metern markiert. Ladezone und Parkplätze werden am Donnerstag und Samstag von 6 bis 13 Uhr in ein Halte- und Parkverbot für den Wochenmarkt umgewandelt, so wie das bisher in diesem Bereich geübte Praxis war.

Eine weitere Ladezone für Lkw über 3,5 Tonnen (gültig von 6 bis 22 Uhr) ist entlang des Schanigartens des Hotels Mader vorgesehen. Und vor dem Schanigarten TexMex wird ein Halte- und Parkverbot ausgenommen für Hotelgäste zum Ein- und Ausladen verordnet, wovon im Speziellen die Gäste der beiden Hotels Stadhotel Styria und Mader profitieren sollten.

Der Mittelkreis soll ein Stück nach Süden (Richtung Grünmarkt) verlegt werden, wodurch die Fahrbahn beim Leopoldibrunnen besser geführt werden kann. Die Parkplätze und Ladezonen am Grünmarkt bleiben unverändert, werden im Bereich Postgebäude aber wieder parallel zum Gehsteig angeordnet.

 

Schwerpunkte der Neugestaltung

Grundsätzlich geeinigt haben sich bei der gestrigen Fraktionsvorsitzenden-Konferenz die Vertreter von SPÖ, FPÖ, VP-Bürgerforum und Grüne auch auf die Schwerpunkte der Neugestaltung des Steyrer Stadtplatzes, mit der im Spätsommer begonnen werden soll.

 

Neue Flaniermeile

So soll zwischen Eisengasse und Kaigasse entlang der gesamten Häuserfront eine attraktive Flaniermeile geschaffen werden, indem von der Häuserfront bis zum Rigol (Entwässerungsrinne) mit breiten, flachen Steinplatten großflächig neu gepflastert wird. Die Breite des bisher mit Steinplatten verlegten Bereiches wird in etwa verdoppelt.

 

Attraktiver Bodenbrunnen

Gleichzeitig soll im Bereich Pfarrgasse als attraktives Gestaltungselement ein Bodenbrunnen installiert werden, wofür die mit den Umgestaltungsmaßnahmen betraute magistratsinterne Arbeitsgruppe entsprechende Vorschläge unterbreiten wird.

 

Neue Schanigartenkonstruktion

Und konkret weiterverfolgen soll die Arbeitsgruppe auch die Pläne, den Bereich der Schanigärten vom Segafredo bis zum Bräuhof baulich dermaßen umzugestalten, dass keine Podeste mehr erforderlich sind und trotzdem ein Sitzen und Bewirten auf ebenen Flächen möglich ist.

Vorerst keine Priorität bei der Realisierung hat der im Grundkonzept vor dem Rathaus angedachte Pavillon. Bevor in diesem Bereich Gestaltungsmaßnahmen getroffen werden, soll abgewartet werden, wie sich der Bereich um den Leopoldibrunnen in Zukunft weiter entwickelt.

 

 

Kommentare  

 
# Mir fällt derSchoberstein 2018-01-16 21:07
vom Herzen. :lol:

Keine rostige Bauhütte am Stadtplatz nahe des Brunnens. :lol: :lol:

X-fach wunderbar. :lol: :lol: :lol:
Antworten
 
 
# ...ich halt 2018-01-17 15:35
Der wichtigste Punkt dabei sind die Schanigärten - wenn die attraktiv sind, kommen auch wieder mehr Leute am Stadtplatz. Kommen mehr Leute, kaufen dort auch mehr ein usw.

Sehr gute Entscheidung.
Antworten
 
 
# Aha, undwas 2018-01-17 19:04
bitte,
können die am Stadtplatz lebenswichtiges einkaufgen? ...?? ...???.
...ach ja ich vergaß ganz, sie können alles saufen!
Antworten
 
 
# ...ich halt 2018-01-18 08:19
Wieso muss es was Lebenswichtiges sein?
Antworten
 
 
# Na gutandersrum 2018-01-18 11:18
Das einzige am Stadtplatz, für den täglichen Gebrauch und fürs Leben Wichtige, ist im kleinen Billa, 2x am unattraktiven Wochenmarkt und eventuell in Kaffeehäusern - Bäckereien zu bekommen.
Dafür muss ich nicht zum Stadtplatz.
Also, auf zum Stadplatz - Saufen.
Antworten
 
 
# ...ich halt 2018-01-18 14:53
Mich stört es eigentlich gar nicht, wenn solche Typen nicht hinkommen - dann haben die anderen ein besseres Leben am Stadtplatz. :D
Also bleib lieber im Interspar oder wo auch sonst die lebenswichtigen täglichen Einkäufe gemacht werden...
Antworten
 
 
# Die SchanigärtenBaracuda 2018-01-18 09:37
mit ihren lächerlichen Bühnen sind ein Ausdruck dessen, das man sich in Steyr nichts traut, was naheliegend wäre:

Nämlich die Tischen einfach hinzustellen, wie das in allen attraktiven Altstädten der Welt geschieht.
Antworten
 
 
# Tisch & StuhlSachverständiger 2018-01-18 10:55
Ich glaube nicht, dass der Boden zwischen L.-Brunnen und Post waagrecht genug ist.
Tisch und Stühle mit ungleich langen Beinen zum Ausgleich wären vermutlich weltweit einmalig und dürften auch nie umgestellt werden.
Antworten
 
 
# AuspuffschnüfflereiFrischluftfreak 2018-01-19 11:55
In einem Punkt haben die erhöhten Gastgartenflächen und die Plastikplanen an der Fahrbahnseite schon einen bedeutenden Sinn.
Man sitzt nicht so nahe an den Auspuffen.

Die Schanigärten kommen für mich einzig und allein aus diesem Grund (Auspuffgestank) nicht in Frage.
Ich denke alle unnötigen Motorfahrzeuge vom Stadtplatz ausperren, würde die Attraktivität des gesamten Platzes erhöhen.
Mehr Erholungspark-Atmosphäre ist gefragt, leider aber ausständig.

Für die Blechfreaks und die Alteisen-Rostfreunde könnte in und auf der Hanggarage ein Schanigarten+Würstelstand oder Gulaschhütte, und für die alten Eysn-Jungs ein Kebap-Spies, errichtet werden.
Antworten
 
 
# Super!D.C. 2018-01-18 14:01
Ganz egal, wird immer wen geben, dem's nicht passt. Ich find super, dass sich was tut in Steyr und sich jemand Gedanken macht.
WEITER SO!
Antworten
 
 
# SuperRoy 2018-01-18 14:34
Danke für Ihren Kommentar, ich seh das genauso. Es ist nahezu unmöglich es allen recht zu machen, auch weil es extrem viel zu berücksichtigen gibt.
Gut Ding braucht eben Weile!
Antworten
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren