STEYR. 6.654 Unternehmen im Wirtschaftsstandort Steyr: Steyr ist eine der führenden Industrie-, Export- und Technologieregionen in Oberösterreich. Die Region ist Heimat für internationale Konzerne und Nährboden für innovative Gründer gleichermaßen. Den soliden Sockel bilden klein- und mittelständische Unternehmen ...

„Viele dieser Betriebe sind lokal sehr stark verankert und tragen seit Jahrzehnten und darüber hinaus über ihr Angebot von Arbeits- und Ausbildungsplätzen zur regionalen Entwicklung und zu regionalem Wohlstand bei. Durch ihre Steuerleistung sorgen sie dafür, dass die Finanzierung und Nutzung von sozialen, schulischen, kulturellen oder sportlichen Einrichtungen möglich ist und damit einhergehend die Lebensqualität der Bevölkerung in Steyr angehoben wird,“ weist Edi Riegler, Obmann der WKO Steyr-Stadt, auf die Verlässlichkeit, Langfristigkeit und soziale Verantwortung des regionalen Unternehmertums hin.

Eingebettet in ein starkes wirtschaftliches Umfeld beheimatet der Standort Steyr 6.654 Unternehmen, davon 1.630 Arbeitgeberbetriebe, die 26.350 Menschen einen Arbeitsplatz in der gewerblichen Wirtschaft bieten. Trotz Rekordbeschäftigung und Fachkräftemangel halten sich die Gründerzahlen auf hohem Niveau. Im ersten Halbjahr 2018 wurden in Steyr 218 gewerbliche Unternehmen neu gegründet. Zu den erwähnten Neugründungen kommen noch 34 Übernahmen dazu. Betriebsnachfolgen sind wichtig und sichern den Fortbestand von Traditionsbetrieben. Diese zumeist familiengeführten Betriebe haben einen hohen Anteil am Erfolg der regionalen Wirtschaft. Sie sind gerade in wirtschaftlich sehr unterschiedlichen und manchmal auch turbulenten Zeiten Vorbilder und der langfristige Erfolg dieser Unternehmen beweist, dass sie es verstehen, Tradition mit Fortschritt und Moderne zu verbinden. „Diese Betriebe werden durch Innovationen immer wieder neu gegründet und müssen sich heute mehr denn je durch die ständigen wirtschaftlichen Veränderungen auf neue Situationen einstellen. Die Führung eines Unternehmens in bewegten Zeiten, die Weitergabe des Wissens an die nächste Generation und die Begeisterung der Nachfolger zur Betriebsfortführung ist ein großer Verdienst, der auch geschätzt und anerkannt wird,“ betont Peter Guttmann, Obmann der WKO Steyr-Land. Wie aus einer aktuellen Befragung des market Instituts hervorgeht, hat das Unternehmertum in den letzten Jahren bei der Bevölkerung an Zustimmung gewonnen. 90 Prozent attestieren Unternehmerinnen und Unternehmern ein sehr gutes oder gutes Ansehen (2016: 84 Prozent). Die Top-Imageträger sind dabei die Meister im Gewerbe und Handwerk.

AGRU Kunststofftechnik: „WIR sind Wirtschaft“
„Unternehmer und Mitarbeiter sitzen gemeinsam in einem Boot. Unsere rund 600 Mitarbeiter sind wichtige und verlässliche Stützen für unser Unternehmen und haben wesentlich zu unserem Erfolg beigetragen. Wir bilden derzeit 20 Lehrlinge in einer sicheren und zukunftsorientierten Branche aus. Diese arbeiten auch an unserem aktuellen Projekt – einem Großrohrsystem, mit dem wir dazu beitragen werden, das größte Müllfeld der Welt aus dem Pazifik zu entfernen - mit,“ erklärt Alois Gruber, Geschäftsführer von AGRU Kunststofftechnik.

Wirtschaftsmotor und Garant für soziale Sicherheit
Der Wirtschaftsstandort Oberösterreich will seine führende Position auch in Zukunft nachhaltig absichern und ausbauen. „Der globale Wettbewerb und die digitale Transformation der Wirtschaft sind gesamtgesellschaftliche Herausforderungen und können nur durch eine Bündelung aller verfügbaren Kräfte gemeistert werden. Nicht zuletzt sind dabei die über 6.600 Unternehmen in der Region Steyr als Wirtschaftsmotor und Garant für soziale Sicherheit und Lebensqualität eine tragende Säule,“ honoriert WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer die Leistungen dieser Unternehmerinnen und Unternehmer und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem großen Lob und Dankeschön.

Bild: Eduard Riegler, Obmann WKO Steyr-Stadt, Sarah Radinger, Leiterin WKO Steyr, Peter Gut-tmann, Obmann WKO Steyr-Land
@Rußkäfer