STEYR. Der neue Bewegungsratgeber von Physio Aktiv Steyr und e-steyr.com nimmt weiter Fahrt auf! Wenn ihr die letzten beiden Wochen konsequent die Faszien- und Dehntechniken geübt habt, werdet ihr bereits positive Veränderungen an der Wirbelsäule wahrgenommen haben ...

Weniger Verspannungen, freiere Atmung und ein verbessertes Bewegungsausmaß sind zumeist die ersten spürbaren Erfolge. Vielleicht habt ihr ja auch deutliche Seitenunterschiede festgestellt, die euch bis jetzt nicht bewusst waren und seid motivert euer Bewegunssystem wieder besser "ins Lot zu bringen". Jetzt gilt es noch, das Erfolgserlebnis zu festigen und in aktive Bewegungsmuster zu transferieren. Dieses "Repatterning" der natürlichen Bewegungabläufe hilft der Bewegungssteuerung, die guten Bewegungsmuster abzurufen und Kompensationsmuster zu eliminieren.

Bei den im heutigen Video erklärten 3 Funktionsübungen (das gilt natürlich auch für alle weiteren Funktionsübungen) solltet ihr nach folgendem Schema vorgehen:

  1. bewegt ruhig und gleichmäßig ohne Kraftanstrengung und ohne Schwung
  2. ihr sollt dabei ruhig und tief in den Bauch Atmen können - Schmerz heisst STOP!
  3. bei guter Dosierung werdet ihr während der Übung eine Vergrößerung des Bewegungsausmaßes feststellen
  4. übt immer abwechselnd links und rechts eine komplette Serie (= Wiederholungen), um allfällige Seitenunterschiede festzustellen
  5. sollte eine Bewegungsseite schwieriger sein, übt auf dieser Seite wenigstens einen Durchgang mehr
  6. versucht euch langsam über Tage oder Wochen mit den Wiederholungen nach folgendem Schema zu stiegern:
    - 10 Wiederholungen links, 10 Wiederholungen rechts - 1 Minute Pause - nochmals je 10 Wiederholungen auf jeder Seite
    - 15 Wiederholungen links, 15 Wiederholungen rechts - 1 Minute Pause - das Ganze 2 mal (Durchgänge)
    - 15 Wiederholungen links, 15 Wiederholungen rechts - 1 Minute Pause - 3 Durchgänge
    - 20 Wiederholungen links, 20 Wiederholungen rechts - 1 Minute Pause - 3 Durchgänge
  7. übt an einem ruhigen Ort wo ihr euch ohne Ablenkung ganz auf euch und eure Empfindungen und Wahrnehmungen einlassen könnt

Körpersymmetrie und freie Beweglichkeit sind wichtige Faktoren für eine gesundes Bewegungssystem. Jede Form von Bewegungseinschränkung oder übertriebener Einseitigkeit ist die häufigste Ursache für das Entstehen von Schmerzzuständen und vorzeitigen Gelenksarthrosen und erhöht auch das Verletzungsrisiko beim Sport.

Die durch diese beiden Faktoren verursachten Kompensationen oder Ausweichbewegungen, reduzieren außerdem die Leistungsfähigkeit und wirken wie Radfahren mit angezogener Handbremse. Der damit verbundene erhöhte Energieaufwand führt zu vorzeitiger Ermüdung und reduziert - zusätzlich durch die zwangsläufig auftretenden Wehwechen - die Freude an Bewegung und sportlicher Betätigung.

Mit unserem Bewegungsratgeber bekommt ihr Werkzeuge in die Hand, die nicht nur der Bewegungsgesundheit zuträglich sind, sondern auch zu einer bewussteren und verbesserten Körperwahrnehmung führen. Mit etwas Geduld und Beharrlichkeit kommt der Erfolg fast von selbst und ihr erlebt eine neue Lebensqualität!

In der nächsten Folge, fügen wir dann - natürlich wieder mit einem Video - alles zu einem komplexen Übungsprogramm für die Brustwirbelsäule - zusammen.