STEYR. Am 12./13. März 1938 übernahmen Nationalsozialisten die Macht in Österreich. Mit dem sogenannten “Anschluss” endete die Eigenstaatlichkeit Österreichs und die systematische Verfolgung politischer Gegner*innen sowie antisemitisch-rassistisch motivierte Gewalt begannen ...

Am 12. März kann im STOLLEN DER ERINNERUNG dieser Ereignisse gedacht werden. Gemeinsam mit dem Mauthausen Komitee öffnet das Museum Arbeitswelt die Tore des Gedenk- und Lernorts. Besucher*innen finden dort Dokumente, Bilder und persönliche Schilderungen, die aufzeigen, was nach dem Einmarsch der deutschen Truppen passierte und wie sich der 2. Weltkrieg und die rassistische Ausbeutungspolitik auf Steyr auswirkte.

Wichtige Informationen:
Eintritt: 7,00 Euro pro Person (ermäßigt 5.- Euro). COVID-19-Information: Der Eintritt in den Gedenkort ist nur mit Atemschutzmaske (FFP2) gestattet. Es dürfen in den STOLLEN DER ERINNERUNG nur eine begrenzte Anzahl an Personen (ein Gast pro 20m2). Es ist ein Abstand von mind. 2 Meter zu allen Personen, die nicht in gleichen Haushalt leben, einzuhalten. Bitte Hust- und Niesetikette beachten. Vermeiden Sie gruppenähnliche Ansammlungen.
Bekleidung: Aufgrund der Temperatur im Stollen - ca. 8°-12° Grad - wird warme Kleidung empfohlen.