STEYR. Das Styraburg Festival präsentiert neue Skulpturen des Bildhauers Christian Strutzenberger und Zeichnungen des Malers Hapé Schreiberhuber. Zusätzlich gibt es eine Video-Konferenz des Kunsthistorikers Martin Miersch zur Schau ...

Anläßlich des 10-Jahre Jubiläums sind Schreiberhuber und Strutzenberger, zwei Gründer der Steyrer Kunstwoche, gemeinsam in der Themenausstellung zu sehen.

Eine paar Fragen stellen sich für den Maler ebenso wie für den Bildhauer: Ist es überhaupt noch möglich, eine innovative Darstellung der Venus zu schaffen; Sind idealistische und spirituelle Versuche ästhetisch nicht bereits ausgereizt? Sind sie in der Wiederholung bereits  "unwirksam" geworden sind, hat der "handwerkliche Schöpfungsakt" in seiner "agressiven Formwerdung" (Abschlagen der Gesteinsbrocken, Pinsel-Gestus) angesichts des Scannens der Realität durch digitale Medien überhaupt noch Sinn?

Und vor allem diese Frage wollen Schreiberhuber und Strutzenberger beantworten: Ist es möglich, einen Venus-Typ der Gegenwart zu erschaffen, der seine Herkunft aus einer reichen Bildtradition nicht verleugnet?

Ausstellung von 8.–30. Mai 2021
Atelier Schreiberhuber / Schloss Lamberg (Innenhof), Steyr

Christian Strutzenberger / Bildhauerei
Hapé Schreiberhuber / Malerei
Dr. Martin Miersch / Kunstgeschichte

Öffnungszeiten / OPENING  
Samstag, 8. Mai 2021, 17-19 Uhr
Sonntag, 9. Mai 2021, 17-19 Uhr

Vernissage gibt es keine.
Die Ausstellung kann auf Anfrage besucht werden.
Es gelten die aktuellen COVID-19 Schutzmaßnahmen.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Telefon +43 650 5922322