STEYR. Hapé Schreiberhuber geht neue Wege in seiner Kulturgestaltung für Steyr in der Spielzeit 2022. Im Frühjahr, Sommer Openair und Herbst möchte er nicht nur das Leseprojekt „Sternstunden der Menschheit“ mit mehreren BurgschauspielerInnen abschließen, sondern weitere Klassiker der Weltliteratur in das Schloss Lamberg bringen ...

Natürlich gibt es auch reichlich Kammermusik im geplanten Programm. In Planung für das Frühjahr ist außerdem die Novelle „Schnee am Kilimandscharo“ von Ernest Hemingway. Die Novelle ist vor allem deshalb naheliegend, da Schreiberhuber selbst am 8. Jänner den Kibo bestiegen hat. Mit 5898 Meter ist er der höchste Gipfel Afrikas am Kilimandscharomassiv " ... und wird nicht umsonst als gefährlicher Berg bezeichnet, weil er oftmals völlig unterschätzt wird", so Schreiberhuber. 

Foto: Schreiberhuber mit seinem Guide Laraha am Gipfel des Kibo