STEYR. Wer als Steyrer Steuerzahler über die neue zentrumsnahe Parkgarage an der Dukartstraße nachdenkt, dem muss wohl oder übel vor Wut der Kragen platzen. Schon der Architektenwettbewerb war angeblich eine Schmierenkomödie ersten Ranges …

 Um überhaupt einen Architektenwettbewerb zu bekommen, mussten die Steyrer Architekten erst einmal bei der Stadt intervenieren, denn die wollte ursprünglich keine Architekten aus Steyr einladen (!?). Auch war aus gut informierten Kreisen zu hören, dass ursprünglich angeblich geplant war, gar keinen Wettbewerb auszuschreiben. „Man habe sich ohnehin im Vorfeld schon für ein Projekt entschieden“.

Da es bei einem Projekt an dem die öffentliche Hand beteiligt ist jedoch nicht zulässig ist, keinen Wettbewerb auszuschreiben, wurde dann doch ausgeschrieben. Auf deren Intervention hin, wurden auch Steyrer Architekten eingeladen. Eigenartiger Weise, waren die jedoch chancenlos und nahmen teilweise sogar von einer Beteiligung Abstand, da bereits im Vorfeld Gerüchte kursierten, wer das Rennen machen würde.

Ebenfalls schwer nachvollziehbar ist die Tatsache, dass die Stadt dem Errichter 1,5 Mio. Euro unserer Steuergelder schenkt. Im Gegenzug werden den Steyrerinnen und Steyrern Gratisparkplätze rund um den Brückenkopf bei der Fa. Eybl weggenommen.

Ich stelle hier ganz offen folgende Fragen an unsere Stadtführung:

 

  • Warum bekommt der Errichter 1,5 Mio. Euro von der Stadt Steyr?
  • Was bekommt die Stadt als Gegenleistung?
  • Wo ist der konkrete Nutzen für die Steyrer Bürger?
  • Warum werden die Gratisparkplätze in gebührenpflichtige umgewandelt?
  • Warum wollte man die Steyrer Architekten im Vorfeld ausschließen?

 

Ein verärgerter Steuerzahler aus Steyr.

Der Inhalt diese Leserbriefes wurde von der Redaktion nicht auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Redaktion dar. Für Rückfragen stehen wir per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit zur Verfügung.