LESERBRIEF. Polizistinnen und Polizisten haben es durch die Pandemie derzeit nicht gerade leicht. Viele verschiedene Interessen in der Bevölkerung auf der einen, viele Vorgaben durch den Gesetzgeber auf der anderen Seite. Alles unter einen Hut zu bringen und auch selbst noch Mensch zu sein ...

ist wahrlich keine leichte Aufgabe. Dass Polizisten aber dennoch ein Herz haben, wurde heute Mittag in Steyr bestens bewiesen. Meine Frau war in einem Verkehrsunfall verwickelt, zum Glück nur ein Blechschaden. Während dem Aufnehmen der Unfalldaten hat sich einer der beiden Polizisten kurzerhand und ohne Aufforderung dazu entschlossen, unserer vierjährigen Tochter das Polizeiauto zu zeigen. Durch seine beruhigende und nette Art, hat er sehr viel Anspannung aus der Situation genommen. Dass sie dann auch noch das Blaulicht einschalten durfte war das absolute Highlight und wird bestimmt lange in Erinnerung bleiben.

Vielen Dank dafür!

M.S. (Name der Redaktion bekannt, jedoch auf Wunsch nicht veröffentlicht.

Der Inhalt dieses Leserbriefes wurde von der Redaktion nicht auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Redaktion dar. Für Rückfragen stehen wir per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit zur Verfügung.